<
© BBV
Gebrannte Mandeln auf dem Weihnachtstisch

Gebrannte Nüsse wie vom Weihnachtsmarkt

Weihnachtszeit: Tipps der Landfrauen zum Selbermachen oder zum Genießen

09.12.2020 |

Gebrannte Wal- oder Haselnüsse

Zutaten:

  • 200 g heimische Wal- oder Haselnusskerne
  • 150 g brauner Zucker
  • 80 ml Wasser
  • Gewürze wie Chili, Zimt oder Vanille nach Geschmack

 

Zubereitung:

  1. Wasser, Zucker und Gewürze in einer Pfanne aufkochen. Sobald das Zuckerwasser kocht, die Nüsse dazugeben und gut verrühren. Die Nussmischung so lange unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist und der Zucker zu kristallisieren beginnt. Bei mittlerer Hitze weiterrühren bis der Zucker leicht zu schmelzen beginnt.
  2. Die fertigen gebrannten Nüsse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und darauf achten, dass sie nicht aneinander kleben. Nach dem Auskühlen können die gebrannten Nüsse luftdicht verpackt gelagert werden oder sie werden gleich genascht.

 

Gebrannte Mandeln (nach einem Rezept von Maria Hoßmann, unterfränkische Bezirksbäuerin)

Zutaten:

  • 1 EL Butter
  • 200 g ganze Mandeln
  • 200 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • ½ TL Zimt
  • 100 ml Wasser

 

Zubereitung:

  1. Butter in einer Edelstahlpfanne zerlassen. Zucker, Vanillezucker und Zimt dazugeben und etwas mischen, das Wasser zugeben. Ohne umzurühren zum Kochen bringen.
  2. Die Mandeln dazugeben und unter ständigem Rühren auf hoher Stufe weiter kochen, bis der Zucker trocken wird. Jetzt die Temperatur auf mittlere Stufe stellen und so lange rühren, bis der Zucker leicht zu schmelzen beginnt und die Mandeln etwas glänzen.
  3. Dann die Mandeln auf ein Backblech schütten, mit zwei Gabeln auseinander ziehen und abkühlen lassen.

 

 

Probieren Sie auch weitere Tipps der Landfrauen, zum Beispiel:

Kontakt