Tier

© BBV
Rinder auf der Weide

Blauzunge bei Rindern in Baden-Württemberg

Bayern nicht in der Restriktionszone

13.12.2018 |

Trotz der Nähe zu Bayern wurde bisher die 150-km-Restriktionszone nicht auf die bayerischen Gebiete ausgeweitet. Die Folgen sind nun Handels- und Verbringungseinschränkungen: das Verbringen von Rindern, Schafen, Ziegen und gehaltenen Wildwiederkäuern innerhalb von Baden-Württemberg ist ohne vorherige Impfung oder Laboruntersuchung mit Genehmigung des jeweils zuständigen Veterinäramtes möglich, sofern die Tiere beim Verbringen keine Krankheitssymptome aufweisen oder die auf Blauzungenkrankheit hinweisen sowie der Tierbestand nicht wegen eines Ausbruchs der Blauzungenkrankheit gesperrt ist. Die Impfung von Rindern und Schafen ist nach wie vor möglich. Allerdings dauert es bis zum benötigten Impfschutz mehrere Wochen. Die Bayerische Tierseuchenkasse bezuschusst die freiwillige Impfung von Rindern.

Details unter: http://portal.versorgungskammer.de/portal/pls/portal/!PORTAL.wwpob_page.show?_docname=11258989.PDF

Informationen zur Krankheit unter: https://www.lgl.bayern.de/tiergesundheit/tierkrankheiten/virusinfektionen/blauzungenkrankheit/doc/bt_merkblatt_tierhalter.pdf

 


Zu meiner Geschäftsstelle