© BBV
Kinder fahren eine Schubkarre mit Stroh

Landwirtschaft und Schule

Wie wird Landwirtschaft für Kinder interessant?

Das Projekt „Landfrauen machen Schule“, die Projektwochen „Schule fürs Leben“ oder die Angebote der qualifizierten Erlebnisbauernhöfe sind etablierte Aktionen, für deren Fortführung wir uns einsetzen. Gerade die Exkursionen von Schulklassen auf Bauernhöfe als besondere außerschulische Lernorte vermitteln Kindern und Jugendlichen authentische und intensive Eindrücke und können zu sehr nachhaltigen Wissens- und Persönlichkeitsentwicklungen beitragen. Die Angebote mit handlungsorientiertem Lernen, das Lernen mit Kopf, Herz und Hand sowie Themen, die fächerübergreifendes und kompetenzorientiertes Lernen ermöglichen, lassen sich sehr gut mit den Anforderungen des LehrplanPlus verknüpfen.

Interessierte Schulen melden sich bitte bei der BBV-Geschäftsstelle in Ihrer Region.

Wir freuen uns auch über jeden weiteren Bauernhof sowie land- und hauswirtschaftliche Fachexpertinnen und -experten, die hier mitwirken möchten. Wenden auch Sie sich bitte an Ihre Kreisbäuerin oder Ihre BBV-Geschäftsstelle.

Projekt „Landfrauen machen Schule“
Das Projekt „Landfrauen machen Schule“ besteht aus dem Unterricht in der Schule, bei dem die Ernährungsfachfrau die Lehrkraft in der Schule unterstützt, und einer Bauernhofexkursion. Dafür stehen ausgearbeitete Stundenbilder zu den Themen Obst und Gemüse, Kartoffel, Fleisch, Milch, Käse und Eier zur Verfügung. Das Ziel ist, den Kindern eine ausgewogene Ernährung mit  heimischen Lebensmitteln nahezubringen. Nähere Informationen zum Projekt finden Sie auf www.Landfrauen-machen-Schule.de.

Für Schulen stellt die BBV-Landfrauengruppe zusätzlich ein digitales Angebot zur Verfügung, das Sie hier abrufen können. Die sechs Erklärvideos zu den Themen Kartoffeln, Milch, Getreide, Fleisch, Eier sowie Obst und Gemüse sind für den Einsatz im Grundschulbereich geeignet.

Projektwochen „Schule fürs Leben“
Mehr Alltagskompetenzen in der Schule vermitteln: Eine  langjährige Forderung der BBV-Landfrauen wird ab dem Schuljahr 2021/2022 bei den Projektwochen „Schule fürs Leben“ umgesetzt.

Unsere Bauernfamilien informieren Schulklassen auf ihren Höfen über die Arbeiten in der Land- und Forstwirtschaft: wie sie Lebensmittel und grüne Energie erzeugen, wie sie unsere heimische Kulturlandschaft pflegen und welchen Beitrag die Wälder zum Klimaschutz leisten können.

Landwirtinnen und Landwirte kommen auch gerne in Ihre Schule. Für die Bereiche Ernährung und Hauswirtschaft geben unsere Fachkräfte ihr Wissen im Rahmen der Projektwochen gerne praxisnah an Ihre Schülerinnen und Schüler weiter.

Weitere Informationen und Angebote im Rahmen der Projektwochen „Schule fürs Leben“ finden Sie hier .

Info-Materialien für Lehrkräfte
Umfangreiches, in vielen Fällen kostenloses Material (Versandkosten) zum Thema Landwirtschaft erhalten Sie im i.m.a-Webshop Landwirtschaft & Schule unter www.ima-shop.de.

Lehrerfortbildungen
Das Bildungswerk des Bayerischen Bauernverbandes organisiert und veranstaltet mit der Akademie für Lehrerfortbildung Dillingen staatlich anerkannte Fortbildungsangebote (Lehrerfortbildungen) im Bereich Landwirtschaft für Lehrkräfte allgemeinbildender Schulen aus ganz Bayern. Die dreitägigen Lehrgänge finden an wechselnden Standorten in den Regierungsbezirken Bayerns und im Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching statt.

Weitere Informationen können Sie beim Bildungswerk des Bayerischen Bauernverbandes per Mail hier anfordern.
Die Angebote zur Fortbildung in bayerischen Schulen finden Sie auch in der FIBS - Datenbank der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen.

 

Kontakt