<
© BBV
2022-08-18-Arbeitsbesprechung LBV Baden-Württemberg
Von links: Klaus Mugele (LBV Baden-Württemberg), Natascha Henze (BBV-Referentin), Andrea Bauer und Ina Jungbluth (Referentinnen beim LBV Baden-Württemberg), Irene Pfeiffer (BBV-Referentin) und Gerhard Stadler (BBV-Veredlungspräsident).

Die Tierhaltung im Fokus

Regelmäßiger Austausch mit Fachorganisationen zu aktuellen Themen der Tierhalter

12.07.2022 |

18. August 2022: Arbeitstreffen mit dem Landesbauernverband Baden-Württemberg

Bei einem Arbeitstreffen zur Tierhaltung zwischen dem Landesbauernverband (LBV) Baden-Württemberg und dem Bayerischem Bauernverband (BBV) lag der Fokus auf den besonderen Herausforderungen der süddeutschen Tierhalter. Bei dem mehrstündigen Austausch wurden aktuelle Themen wie z.B. die Änderung des Tierarzneimittelgesetzes, die Einführung einer staatlichen Tierhaltungskennzeichnung, die Auswirkungen der EU-Industrieemissionsrichtlinie und der Umgang mit der Afrikanischen Schweinepest besprochen.

10. August 2022: Austausch mit dem Deutschen Verband Tiernahrung

Herausfordernden Zeiten sieht sich nicht nur die Tierhaltung gegenüber, sondern auch die Futtermittelbranche. Umso wichtiger ist ein regelmäßiger Austausch zwischen Vertretern des Bayerischen Bauernverbands und dem DVT – Deutscher Verband Tiernahrung. Neben den Herausforderungen, die durch den Krieg in der Ukraine, die Trockenheit und den Rückgang der Tierhaltung auf die beiden Branchen zukommen, wurde intensiv über die mögliche Definition und Umsetzung des Kriteriums
„50 % regionale Futtermittel“ bei Geprüfte Qualität Bayern diskutiert.

© BBV
2022-08-10-gespraech-deutscher_verband_tiernahrung.jpg
Der Deutsche Verband Tiernahrung zu Gast beim Bayerischen Bauernverband (v. li.): Geschäftsführer des DVT Dr. Michael Lüke, Vorsitzender der Regionalgruppe Süd im DVT Karl Schneider, Vizepräsidentin des DVT und stellvertretende Vorsitzende der Regionalgruppe Süd Carolin Braun-Majer, BBV-Referentinnen Natascha Henze und Irene Pfeiffer, BBV-Bezirkspräsident Gerhard Stadler, ausscheidender Geschäftsführer des DVT Peter Radewahn.

10. Juni 2022 Treffen mit Vertreter-/innen der Tierärzteschaft

Die bayerischen Tierhalter sind auf eine flächendeckende Versorgung mit Tierärzten angewiesen. Dementsprechend waren der zu befürchtende Tierärztemangel in der Nutztierpraxis und die gefährdete Notdienstversorgung wichtige Themen bei einem Treffen zwischen Vertreter/-innen des BBV und der Tierärzteschaft. Neben weiteren Themenbereichen war auch der Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung Gegenstand des mehrstündigen offenen und guten Austausches.

© BBV
2022-06-10_tieraerzteaustausch
Von links: BBV-Direktorin Isabella Timm-Guri, Vizepräsidentin der Bayerischen Landestierärztekammer Dr. Iris Fuchs, BBV-Bezirkspräsident Gerhard Stadler, Präsident des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte Dr. Siegfried Moder, BBV-Referentinnen Natascha Henze, Irene Pfeiffer und Charlotte Hörner.

9. Juni 2022 Gespräch mit dem Landesinnungsverband für das bayerische Fleischerhandwerk

Die bayerischen Metzger brauchen die Landwirtschaft, und die Tierhalter sind froh um die in Bayern noch bestehenden Schlachtstrukturen und die Metzger als faire Abnehmer. Im Zeichen gegenseitiger Wertschätzung standen daher die Gespräche zwischen dem BBV und dem Landesinnungsverband für das bayerische Fleischerhandwerk. Bei dem Treffen wurde die aktuelle Situation erörtert, die in beiden Branchen insbesondere von der angespannten Kostensituation bestimmt wird. Außerdem ging es auch um politische Themen wie die geplante Tierhaltungskennzeichnung.

 

© BBV
gespraech_fleischerverband
Von links: BBV-Veredelungspräsident Gerhard Stadler, BBV-Referentinnen Natascha Henze und Irene Pfeiffer, Landesinnungsmeister des Fleischerverbands Konrad Ammon, Geschäftsführer des Fleischerverbands Lars Bubnick, BBV-Direktorin Isabella Timm-Guri.

31. Mai 2022 Austausch mit dem Landeskuratorium der Erzeugerringe für tierische Veredelung in Bayern

Als wichtige landwirtschaftliche Partner treffen sich der Bayerische Bauernverband und das LKV in regelmäßigen Abständen zu einem Austausch. Zuletzt war der LKV zu Besuch beim BBV. Im Sinne der bayerischen Tierhalter standen bei dem offenen und guten Austausch die aktuellen Tierhaltungsthemen im Fokus.

© BBV
Gruppenfoto LKV-BBV
V. l. n. r.: BBV-Generalsekretär Georg Wimmer, BBV-Direktorin Isabella Timm-Guri, LKV-Geschäftsführer
Ernest Schäffer, LKV-Vorstände Josef Hefele und Thomas Schindlbeck, BBV-Präsident Walter Heidl, BBV-Milchpräsident Günther Felßner sowie BBV-Veredlungspräsident Gerhard Stadler.
Kontakt