PRESSEMITTEILUNG

© pixabay - colorstage
Reisfelder in Japan.

Praktikum in Japan

Für Berufstätige und Studierende in Landwirtschaft und Gartenbau - jetzt planen
10.12.2020 |

Das Angebot richtet sich an junge Berufstätige und Studierende aus den Bereichen Landwirtschaft und Gartenbau und ist auf fünf Teilnehmer begrenzt. Wer Interesse hat, sollte sich schnell anmelden.

Das Praktikum, das sieben oder 12 Monate dauert und vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert wird, findet im April 2021statt, zuvor gibt es einen obligatorischen Intensivsprachkurs (Februar/März 2021). Die Praktikanten sollten zwischen 20 und 30 Jahre alt sein und einen Ausbildungsabschluss in einem agrarischen Beruf oder vier Semester in einem agrarwissenschaftlichen Studiengang studiert haben und mindestens sechs Monate Praxiserfahrung.

Flugkosten bis/ab Tokio, internationale Kranken- und Unfallversicherung, mehrwöchiger Intensivsprachkurs in Deutschland als integraler Bestandteil des Programms, 7-tägiger Einführungskurs in Tokio sowie Abschluss-Seminar in Tokio werden überwiegend aus Projektmitteln des BMEL finanziert. Jeder Teilnehmer erhält während des Praktikums freie Unterkunft und Verpflegung sowie ein Taschengeld in Höhe von 40.000 Yen vom Gastbetrieb. Der Eigenanteil an den Programmkosten beträgt pro Teilnehmer insgesamt 1.650,00 €.

Wer Interesse an einem solchen Praktikum hat, aufgeschlossen gegenüber den japanischen Lebens- und Arbeitsverhältnissen, kommunikationsfreudig ist und bereit zum kulturellen Lernen, Beharrlichkeit und Abenteuergeist mitbringt, der sollte sich bis 18. Dezember 2020 bei der Schorlemer Stiftung melden.

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen gibt es hier

Schorlemer Stiftung des Deutschen Bauernverbandes
Frau Anne Drischel
Claire-Waldoff-Straße 7, 10117 Berlin
Tel.: 030 31904-288
E-Mail: a.drischel@bauernverband.net

Ihr Kontakt beim BBV