Scheckübergabe an die KDBH
© BBV
Nach dem Vortrag konnte der Ortsverband Oberaudorf mit Ortsbäuerin Anna Pichler (3.v.re.) einen Scheck über 921,00 Euro an Ehrenlandesbäuerin Annemarie Biechl (2.v.li.) als Vertreterin des Bäuerlichen Hilfsdienstes überreichen. Die Spende wurde auf dem diesjährigen Bauernmarkt in Niederaudorf durch den Verkauf von Kuchen und Kränzen erarbeitet. Referent Dr. Andreas Randt (li.) und Kreisbäuerin Katharina Kern (re.) freuen sich über den großartigen Einsatz.

Tag der Bäuerin 2022

Gelungener Tag in Ramerberg

23.11.2022 | „So schee“ hieß ein Liadl, welches das Kabarett „Grod raus“ aus Wasserburg beim Tag der Bäuerin am Dienstag in Ramerberg zum Besten gab – und das war auch das Fazit der gut 130 Landfrauen aus dem Landkreis Rosenheim, die den Tag gemeinsam verbracht haben.

Begrüßt wurden die Damen von Kreisbäuerin Katharina Kern, die sich nach zwei Jahren Pause freute, den Tag der Bäuerin im Gasthaus Bichler wieder begehen zu können. „Wir finden nach über zwei Jahren nun wieder zurück in den gewohnten Rhythmus“, hob die Kreisbäuerin hervor.

Dr. Randt, TgD
Dr. Andreas Randt referiert bei Tag der Bäuerin in Ramerberg über Antibiotikum.

Mit Andreas Randt, Geschäftsführer des Tiergesundheitsdienstes Bayern e.V. (TGD), begrüßte sie einen Experten zum Thema Antibiotika. „Antibiotikum in der Nutztierhaltung wird in der Gesellschaft sehr kritisch gesehen und wir sind gespannt, was Dr. Randt uns zu diesem Thema erläutert“, kündigte Kern an. Und die Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Mit einem sehr anschaulichen und eindrücklichen Vortrag erläuterte der Veterinär den grundsätzlichen Einsatz von Antibiotikum in der Human- und Veterinärmedizin und wies dabei ausdrücklich auf die verschiedenen Ansätze bei der Anwendung hin. „Der Einsatz von Antibiotika bei Nutztieren erfolgt in erster Linie zum Tierschutz, denn alle wollen Leiden und Schmerzen bei den Tieren vermeiden“, hob der Referent hervor. Insbesondere auf die viel diskutierten Resistenzen ging er ein und fordert dabei mehr sachliche Diskussionen ohne Schuldzuweisungen.

Grod raus
Mit viel Humor erfreute das Kabarett "Grod raus".

Nach einer Mittagspause, die alle gerne zum Austausch nutzten, folgte als weiterer Programmpunkt das Kabarett „Grod Raus“ mit einem Trio aus der Wasserburger Region. Es wurde herzlich gelacht bei der musikalischen Darbietung, in dem es um Beziehungen, Geld, Gesellschaft und den täglichen Umgang ging, der mit „Gstanzln“ dargestellt wurde. Dafür gab es sogar Standing Ovations!

Bereichert um gutes Wissen rund um den Einsatz von Antibiotikum bei Mensch und Tier und belebt mit lustigen Gstanzln verabschiedete Kreisbäuerin Katharina Kern die Damen.

Standing Ovation
Standing Ovation in Ramerberg.