KREISVERBAND ROSENHEIM

© BBV
Finkennest Urgetreide

Finkennest Zillham

Urgetreide auf der Schmankerlstraße (2)
09.10.2020 |

Das zweite Mal auf der Schmankerlstraße und heuer zum ersten Mal mit einem richtigen Stand – so präsentierte das Finkennest aus Zillham sein Angebot aus verschiedensten heimischen Getreiden und Produkten daraus. Der Stand in Rosenheim hatte einen deutlich gekennzeichneten Ein- und Ausgang und so konnten die Besucher der Schmankerlstraße neben Brot, Kuchen, Plätzchen und Marmeladen, die von Familie Fink selbst hergestellt werden, auch Getreide und Mehl einkaufen. Simon Fink gibt gerne selbst Auskunft über seine Lebensmittel. „Wir haben uns komplett auf den Anbau von Urgetreide wie Emmer, Urdinkel und Einkorn spezialisiert, die von den Kunden sehr gerne genommen werden“, berichtet der Landwirt und weist darauf hin, dass diese Getreidesorten schwieriger im Anbau sind sowie einen deutlichen Mehraufwand bei der Reinigung und der Verarbeitung zu Mehlen erfordern.

© BBV
Stand Finkennest Schmankerlstraße
Am Stand "Finkennest" können die Corona-Richtlinien hervorragend eingehalten werden.

Brot zum Selberbacken oder traditionell gebacken

Die Bio-Getreide aus Zillham wachsen nach Bio-Richtlinien, werden dort gelagert und täglich frisch zu verschiedenen Mehlen für die Hofbäckerei und den Verkauf im hofeigenen Laden gemahlen. Der Direktvermarkter bietet auch Brotbackkurse und Betriebsführungen an, bei denen jeder einen Einblick in die Arbeitsweise des Betriebes erhalten kann. Ganz bequem können die Kunden auch den Lieferservice mit Brot und Mehlen jeden Freitag nutzen.

© BBV
Getreide in verschiedenen Formen
Das Sortiment vom Finkennest bietet den Verbrauchern ein breites Angebot.

Tagescafé am Wochenende

Im Mittelpunkt im Finkennest in Zillham selbst steht das hofeigene Tagecafé, in dem die Produkte aus eigenem Anbau oder von Partnerbetrieben in Bio-Qualität in einer ansprechenden Umgebung genossen werden können. Das Tagescafe ist am Samstagnachmittag und am Sonntagvor- und -nachmittag geöffnet. „Corona hat einige Umstellungen in unsere Abläufe gebracht, aber wir wissen, dass wir mit unserem Konzept und unserer Qualität die Verbraucher gut bedienen können und daher möchten wir uns hier auf der Schmankerlstraße zeigen“, erklärt Simon Fink, der in Rosenheim auch jeden Donnerstag mit seinem Stand am Grünen Markt zu finden ist.

Zum Kreisverband Rosenheim >
Zu meiner Geschäftsstelle