KREISVERBAND ROSENHEIM

© BBV
Gruppenbild Walchensee
Einen schönen Tag mit interessanten Eindrücken verbrachten die Teilnehmerinnen in Kochel am See und in Benediktbeuern

Benediktbeuern und Walchenseekraftwerk

Ende September fand die interessante Lehrfahrt statt
16.12.2021 |

Was ursprünglich als Ausflug für die Ortsbäuerinnen und ihre Stellvertreterinnen gedacht war, konnte dann für alle Interessierten als Lehrfahrt angeboten werden: eine Fahrt nach Benediktbeuern zum Kloster und zum Walchenseekraftwerk.

Dazu konnten Ende September 22 Teilnehmerinnen aus dem gesamten Landkreis Rosenheim aufbrechen, die mit dem Bus von Wasserburg startend an verschiedenen Haltestellen abgeholt wurden.

Im Kloster Benediktbeuern entdeckten die Teilnehmerinnen bei einer Führung die ehemalige Abteikirche und heutige Pfarrkirche St. Benedikt (1681/86) sowie den Vorraum der Anastasia Kapelle (1751/53). Weiter interessant war der gotische Kreuzgang aus dem Jahre 1493 mit gotischem Saal und barockem Kapitelsaal und die historische Fraunhofer Glashütte, die an die Benediktbeurer Tätigkeit des berühmten Optikers erinnert. Insbesondere der Bereich mit dem frühbarocken Festsaal aus den Jahren 1672/75 mit seinen einzigartigen Gemälden ist einmalig ebenso der Kurfürstensaal aus den Jahren 1728/32 und wurde von den Damen sehr bestaunt.
Die Teilnehmerinnen erfuhren die geschichtlichen Hintergründe sowie die Besonderheiten der einzelnen Bauabschnitte.

 

Nach der interessanten Führung kehrte die Gruppe in das Kloster Bräustüberl direkt in der Nachbarschaft ein und genoss das Mittagessen.

Im Anschluss fuhr die Gesellschaft mit dem Bus zum Walchenseekraftwerk nach Kochel am See. Das Hochdruck-Speicherkraftwerk ist fast 100 Jahre alt und bis heute eines der größten seiner Art in Deutschland.

Bei einer Führung erfuhren die Teilnehmerinnen alles Wissenswerte über Wasserkraft und wie der Strom in die Steckdose kommt.

 

Auf dem Heimweg gab es noch eine Heimkehr beim Urthalerhof in Sindelsdorf, wo sich alle bei Kaffee und Kuchen noch einmal über die Erlebnisse austauschen konnten.

Kreisbäuerin Katharina Kern ist sich sicher, dass die Lehrfahrt in dem kleinen Kreis für die Teilnehmerinnen eine gute Möglichkeit zum Austausch geboten hat und dass dadurch die Kontakte wieder gepflegt werden konnten.

© BBV
Kloster Benediktbeuern
Bei der Führung in Kloster Benediktbeuern lernten die Besucherinnen viel über die Geschichte des Klosters
Kontakt