Politik & Förderung

© BBV
Marlene Mortler und Walter Heidl

Viele drängende aktuelle Fragen

Austausch mit Europaabgeordenter Marlene Mortler

06.10.2020 |

Einig war man sich darin, dass die aktuelle Fassung des Mercosurabkommens für die Landwirtschaft abzulehnen ist, aber ansonsten Handel mit fairen Regeln wichtig bleibt. Einige Anliegen für eine Weiterentwicklung der EU-Agrarpolitik, die bayerische Familienbetriebe stark unterstützt, will die Europaabgeordnete Mortler für die abschließenden Beratungen im Europaparlament nochmals mitnehmen. Hier wird in Kürze die Position für die späteren Verhandlungen zwischen Kommission, EU-Parlament und Ministerrat (Trilog) festgelegt. Ein besonderes Anliegen ist für die Abgeordnete die Kennzeichnung von Produkten aus Milch und Fleisch, die auch nur als solche bezeichnet werden dürfen, wenn dafür tierische Produkte verwendet werden. Zudem wurde das Thema Klimaschutz angesprochen, wo die Landwirtschaft Teil der Lösung ist, z.B. über den Anbau von Raps, der neben einem regionalen Treibstoff auch wertvolles Eiweißfutter für Nutztiere liefert.

Zu meiner Geschäftsstelle