Politik & Förderung

© vbw-Vereinigung-der-bayerischen-Wirtschaft
Der Bauernverband auf dem Parteitag der Bayern SPD
Beim SPD-Parteitag (von links): Kreisbäuerin Renate Ixmeier, die SPD-Landtagsabgeordneten Klaus Adelt, Ruth Müller und Martina Fehlner sowie BBV-Vizepräsident Günther Felßner

Der Bauernverband auf Parteitagen

Im Gespräch mit Bayerns Politikern

21.03.2019 |

Den Auftakt bildete der Parteitag der Bayern SPD im Januar in Bad Windsheim. Am Gemeinschaftsstand der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft und des Bayerischen Bauernverbandes zeigten Kreisbäuerin Renate Ixmeier und BBV-Vizepräsident Günther Felßner den sozialdemokratischen Delegierten die Situation der bäuerlichen Familienbetriebe auf.

 

© vbw-Vereinigung-der-bayerischen-Wirtschaft
Der BBV im Gespräch mit Anton Hofreiter auf dem Parteitag der Grünen
Beim Parteitag der Grünen sprach am BBV-Infostand Anton Hofreiter mit (von links) Dr. Wilhelm Böhmer (BBV-Direktor Franken), Bezirksbäuerin Christine Reitelshöfer und Kreisobmann Jürgen Dierauff

Viel Gesprächsstoff gab es auch am Info-Stand des BBV auf dem Landesparteitag der Grünen in Bad Windsheim Anfang Februar. Bezirksbäuerin Christine Reitelshöfer, der Neustädter Kreisobmann Jürgen Dierauff und BBV Direktor Dr. Wilhelm Böhmer diskutierten dabei mit Anton Hofreiter, MdB und Vorsitzender der Bundestagsfraktion der Grünen über das „Volksbegehren Artenvielfalt“ sowie die Situation der landwirtschaftlichen Familienbetriebe in Bayern.

 

Auch beim außerordentlichen Parteitag der CSU am 19. Januar 2019 in München war auch der BBV vor Ort. Generalsekretär Georg Wimmer, Johann Drexl (Biobauer und Kreisobmann im Landkreis Landsberg/Lech) sowie BBV-Agrarpolitikexpertin Elisabeth Bogner standen am Gemeinschaftsstand des vbw Bayern Rede und Antwort zur Arbeit des Bayerischen Bauernverbandes.

 

Bestimmende Themen bei den Gesprächen mit zahlreichen Ministern, Abgeordneten und Politikern: der Flächenverbrauch in Bayern, die Leistungen der Bäuerinnen und Bauern für den Umweltschutz, das Volksbegehren zur Artenvielfalt sowie die Europawahl am 26. Mai 2019. Weitere Informationen und Fotos gibt's hier.

 

© BBV
BBV-Stand auf dem CSU-Parteitag mit Gartenkresse Samen
Generalsekretär Georg Wimmer. Biobauer Johann Drexl, CSU-Agrarexpertin Angelika Schorer und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer.

Beim Landesparteitag der FDP Bayern in Erlangen haben sich Landesvorsitzender Daniel Föst und Generalsekretär Norbert Hoffmann mit BBV-Vertretern ausgetauscht. Die FDP hat sich zwar gegen das Volksbegehren positioniert, setzt aber nun auf Verschärfungen im Umweltrecht. Auf dem Landesparteitag in Erlangen hat die FDP Bayern außerdem einen Leitantrag mit dem Titel „Umweltschutz ist Bürgerrecht“ auf den Weg gebracht. Demnach soll der Natur-, Umwelt- und Artenschutz im Einklang mit den Beteiligten passieren. Konkret gehe es um eine enge Einbeziehung von Landwirten, Förstern, Jägern und Kommunen. Die FDP setzt vor allem auf Zusammenarbeit und finanzielle Anreize.

 

© vbw-Vereinigung-der-bayerischen-Wirtschaft
Von links: Vertreter des BBVs Rudolf Groß und Dr. Wilhelm Böhmer, Generalsekretär der FDP Bayern Norbert Hoffmann, FDP Landesvorsitzender Daniel Föst und vom BBV Ottmar Braun

Zu meiner Geschäftsstelle