Land & Verband

© BBV
Anton Kreitmair verstarb am 12. September

Zum Tod von Bezirkspräsident Anton Kreitmair

„Sein Abschied schmerzt zutiefst“

17.09.2020 |

„Mit ihm ist ein starker Kämpfer für die bäuerliche Land- und Forstwirtschaft viel zu früh von uns gegangen. Sein Tod stürzt uns in tiefe Trauer. Der Abschied schmerzt uns alle zutiefst“, sagte Bauernpräsident Walter Heidl bei der Trauerfeier. Anton Kreitmair war seit 1991 Ortsobmann, seit 2005 Kreisobmann des Kreisverbandes Dachau und seit 2012 Präsident des BBV Oberbayern. Von 2013 bis 2018 war er zudem Landtagsabgeordneter.

„Toni Kreitmair hinterlässt nicht nur als Mensch, sondern auch als hochgeschätzter Fachexperte eine große Lücke im Bauernverband. Zahlreiche Gremien, wie den Landesfachausschüssen für Steuerfragen, für Nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien sowie Ökolandbau stand er vor“, so Heidl. „Er wusste, wo den Bäuerinnen und Bauern der Schuh drückt. Er war tief verwurzelt im Dorfleben.“ Sein Mut sowie sein hohes Verantwortungsbewusstsein, den Anliegen der Bauernfamilien gerecht zu werden, zeichneten den Verstorbenen aus.

Mit seinem Tod hat der Bauernverband eine außergewöhnliche Persönlichkeit verloren, die die Geschicke im Verband und in seiner Heimat nachhaltig geprägt und sich hohe Verdienste um die bayerische Land- und Forstwirtschaft erworben hat. Anton Kreitmair wird in unser aller Erinnerung bleiben.

 

Zu meiner Geschäftsstelle