© petrrgoskov - stock.adobe.com
2022-06-02-EU-Schulprogramm Obst, Gemüse und Milch

Reform des EU-Schulprogramms für Obst, Gemüse und Milch

Noch bis 28. Juli: Gestalten Sie mit - beteiligen Sie sich an der Konsultation

23.06.2022 |

Mit dem seit 2017 laufenden Schulprogramm wird die Verteilung von Obst, Gemüse, Milch und Milcherzeugnissen an Schulkinder vom Kindergarten bis zur Sekundarschule unterstützt. Es umfasst auch Bildungsmaßnahmen zur Steigerung des Verzehrs dieser Erzeugnisse und zur Förderung gesunder Ernährungsgewohnheiten. Damit konnten seit der Einführung des EU-Schulprogramms die Wertschätzung für Obst, Gemüse und Milch bei Kindern gesteigert werden sowie durch die Einbindung regionaler Erzeuger neue Absatzmärkte erschlossen werden.

Die Kommission wird das EU-Schulprogramm sowie die Maßnahmen zur Festsetzung dieser EU-Beihilfe überarbeiten und sich dabei auf die im Rahmen der Durchführung seit 2017 gewonnenen Erkenntnisse stützen. Diese Überarbeitung wird dazu beitragen, im Einklang mit der Strategie „Vom Hof auf den Tisch“ einen nachhaltigen Lebensmittelkonsum zu fördern.

Es steht allen Bürgerinnen und Bürgern offen, sich an der Konsultation, die noch bis 28. Juli 2022 läuft, zu beteiligen.
Bei der Programmreform geht es darum, eine gesunde und nachhaltige Ernährung besser zu fördern.

Der Fragenkatalog umfasst dabei u.a. Fragen zur Evaluierung des laufenden Programms sowie zur künftigen Ausrichtung des EU-Schulprogramms im Hinblick auf

  • die Zielsetzung,
  • die angebotene Produktpalette,
  • die Zielgruppe,
  • die flankierenden Bildungsmaßnahmen und
  • die Kriterien zur Mittelverteilung.

Bitte beteiligen Sie sich aktiv an der EU-Konsultation zum Schulprogramm für Milch, Obst und Gemüse, damit dieses EU-Schulprogramm auch in Zukunft möglichst vielen Kindern weiterhin kostenlos zur Verfügung gestellt werden kann.

Hier geht’s zum Fragebogen
 

Kontakt