Ernährung & Verbraucher

© BBV/StMELF
Heimische Lebensmittel sind gut gekennzeichnet durch "Geprüfte Qualtität" und das "Bio-Siegel-Bayern".

Bewusster einkaufen hilft Ressourcen schonen

Landfrauen zum Weltverbrauchertag

04.03.2021 |

„Wir sind alle Verbraucher, denn für unser Leben verbrauchen wir Ressourcen. Wie wir diesen Umgang mit Ressourcen gestalten, haben wir jedoch selbst in der Hand“, sagt Landesbäuerin
 Anneliese Göller.

Für die Landfrauen im Bayerischen Bauerverband ist klar, dass z. B. beim Kauf von regionalen und saisonalen heimischen Lebensmitteln die Ressourcen geschont werden und damit ein wichtiger Beitrag in Sachen Nachhaltigkeit geleistet wird. „Hierbei steht nicht der Verzicht im Vordergrund, sondern eine bewusste Kaufentscheidung“, betont die Landesbäuerin. Denn regionale und saisonale Produkte stehen für:

•    eine sehr gute Ökobilanz durch kurze Transportwege im Gegensatz zu Waren die u. U. aus fernen Ländern mit dem Flugzeug nach Deutschland importiert werden
•    sehr guten Geschmack da z. B. Gemüse und Obst voll ausreifen können
•    höchste Qualität durch ständige unabhängige Kontrollen
•    mehr Wertschätzung für die bayerischen Bäuerinnen und Bauern
•    eine starke heimische Wirtschaft durch Arbeitsplätze in der Region mit fairen Arbeitsbedingungen.

Hilfreich bei der Suche nach heimischen Produkten sind  u. a. die beiden Qualitäts- und Herkunftskennzeichen „Geprüfte Qualität Bayern“ und „Geprüfte Qualität Bio Bayern“. Produkte mit diesen Siegeln garantieren höchste Qualität hergestellt in Bayern.
Wer jetzt Lust bekommen hat auf die Zubereitung von heimischen Lebensmitteln, ist auf der Website  www.essen-aus-bayern.de richtig. Dort haben die Landfrauen ein wunderbares Frühlingsmenü zusammengestellt:

•    Wildkräutersuppe
•    Forelle mit Frühlingsgemüse und Kräuterschaumsoße
•    Panna cotta mit Rhabarber
•    Waldmeisterbowle mit und ohne Alkohol

Zu meiner Geschäftsstelle