© Sophie Baur / LWF
2022-04-27-Rehkitz

Wo liegen die Kitze?

Praktiker gesucht für Forschungsprojekt „Wildtierrettungsstrategien“

27.04.2022 |

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft und die Technische Universität München bitten Praktiker um Mithilfe, um die Maßnahmen zur Wildtierrettung noch effektiver zu gestalten.

Die Beobachtungen und Erfahrungen sind ein wesentlicher Baustein für die wissenschaftlichen Auswertungen. Deshalb ist für die Forscher im Projekt „Wildtierrettungsstrategien“ die Unterstützung durch Praktiker wichtig. Denn die eingesetzten Methoden könnten noch effektiver wirken, wenn man besser abschätzen kann, wo, wann und für wie lange Rehgeißen ihre Kitze im Grünland ablegen.

Dafür sind Informationen zu den genauen Liegeplätzen der Tiere, Flächen ohne Wildtierfund und der eingesetzten Technik nötig. Diese können über ein Online-Formular gemeldet werden. Alternativ ist die Meldung über Aufnahmebögen möglich.

Das Online-Formular gibt es auf dieser Webseite Wildtierportal Bayern

Die Meldungen können auch  per Mail oder an folgende Fax-Nummer  08161-714753 übermittelt werden.

 

Kontakt