© Nicolas Martin-Beaumont
Biokönigin
Noch bis September wirbt Annalena I. für "Bio aus Bayern". Ihre Nachfolgerin wird jetzt gesucht.

Neue Bio-Königin gesucht

Bewerbungen bis 31. Mai 2022 – Amtszeit dauert zwei Jahre

23.03.2022 |

„Wir freuen uns auf interessante Bewerbungen, bei denen man die Leidenschaft für den Ökolandbau und für Ökolebensmittel deutlich spürt“, so BBV-Ökoreferentin Daniela Gehler. Der BBV nimmt die Bewerbungen bis zum 31. Mai entgegen und wählt daraus seine Kandidatin für die Jurysitzung im Juli aus. Die Krönung soll im September stattfinden. Die Amtsdauer beträgt zwei Jahre.

Was sollte die zukünftige Bayerische Bio-Königin mitbringen? Voraussetzung ist ein persönlicher Bezug zur ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft, zum Beispiel ein familiärer Hintergrund in der Bio-Landwirtschaft oder Bio-Verarbeitung, eine Ausbildung oder ein Studium im Bio-Bereich und damit verbunden fachliches Hintergrundwissen. Natürlich gehört auch eine hohe Identifikation mit den Werten des Ökolandbaus dazu, ebenso gutes sprachliches Ausdrucksvermögen, Kommunikationstalent, ein sympathisches Auftreten und Offenheit für unterschiedliche Menschen. Die künftige Bio-Königin sollte die Bereitschaft und zeitliche Flexibilität mitbringen, um die ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft bei unterschiedlichen Veranstaltungen zu repräsentieren. Wünschenswert sind auch Organisationstalent, um sich und die Ausübung ihres Amtes zu einem guten Teil selbst zu organisieren sowie eine Affinität zu den Sozialen Medien (Instagram- sowie Facebook-Kanal der Bayerischen Bio-Königin) und eine hohe Verlässlichkeit.

Auf die neue Bayerische Bio-Königin warten spannende Aufgaben. Sie wirkt an Veranstaltungen der Verbände Bioland, Naturland, Biokreis, Demeter, Bayerischer Bauernverband und LVÖ mit und repräsentiert die bayerische Bio-Land- und Lebensmittelwirtschaft auch bei Veranstaltungen anderer Organisationen. Sie ist Botschafterin für den bayerischen Ökolandbau und wirbt für diesen in der Öffentlichkeit. Je nach Veranstaltung ergeben sich unterschiedliche Möglichkeiten der Mitwirkung: Grußworte, Moderationen, Interviews, Vorträge, Teilnahme an Diskussions- und Gesprächsrunden etc. Durch ihre Aufgaben erhält die Bayerische Bio-Königin einen vertieften Einblick in die bayerische Öko-Land- und Lebensmittelwirtschaft und deren Umfeld aus Organisationen, Behörden und Politik. Sie kann vielfältige Kontakte knüpfen und ist in der Öffentlichkeit präsent.

Wer als Kandidatin des BBV seine Blumenkrone in den Ring werfen möchte, schickt bitte bis 31. Mai 2022 ein kurzes Motivationsschreiben und den Lebenslauf an daniela.gehler@bayerischerbauernverband.de.

 

Kontakt