Ökolandbau

© BBV
Kleegras

Kleegras & Co. beim Biogas besser stellen

BBV, Naturland, Bioland, Fachverband Biogas und C.A.R.M.E.N zur EEG-Novelle

28.10.2020 |

Bei vielen Betrieben verbleibt jedoch der Aufwuchs gemulcht auf dem Acker, anstatt in einer Biogasanlage verwendet zu werden. Das Mulchen führt zu erhöhten klimaschädlichen Gasen. Wenn aber der abgeerntete Aufwuchs durch eine Biogasanlage "veredelt" wird, entfallen diese klimaschädlichen Gase und es entsteht zusätzlich ein wertvoller Dünger.

Leider reichen diese positiven Aspekte nicht aus, um eine Biogasanlage wirtschaftlich zu betreiben. Damit für Biogasanlagen ökologisch wertvolle Substrate attraktiver werden, ist eine Besserstellung des Einsatzes von Leguminosen und Co. innerhalb des EEG notwendig. Dafür fordern wir neben der Sondervergütungsklasse für Gülleanlagen eine weitere Vergütungsklasse für ökologisch wertvolle Substrate zu schaffen.

Stellungnahme von BBV Naturland, Bioland, Fachverband Biogas und C.A.R.M.E.N.:

Zu meiner Geschäftsstelle