Ökolandbau

© BBV
BBV-Vizepräsident Günther Felßner mit Landesbäuerin Anneliese Göller gratulieren der frisch gekrönten Biokönigin Carina I. auf der Bühne im Rahmen der Bauernmarktmeile am Odeonsplatz in München.
BBV-Vizepräsident Günther Felßner mit Landesbäuerin Anneliese Göller gratulieren der frisch gekrönten Biokönigin Carina I. zu ihrem neuen Amt.

Bio-Königin Carina I.

Feierliche Krönung auf der Bauernmarktmeile

01.10.2018 |

Für ihre zweijährige Amtszeit hat Carina I. eine klare Botschaft: „Als Bayerische Bio-Königin will ich mich mit Elan, Verstand und Herzblut dafür einsetzen, dass die großen Chancen, die die ökologische Landwirtschaft für die bayerischen Bäuerinnen und Bauern, für die Tiere, die Umwelt und nicht zuletzt für die Verbraucher bietet, noch stärker als bisher wahrgenommen werden“.

Staatsministerin Michaela Kaniber gratulierte als Erste und wünschte der frischgebackenen Bio-Königin eine erfolgreiche Amtszeit. Günther Felßner, stellvertretender Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, gratulierte ebenfalls: "Wir freuen uns, dass wir mit unserer neuen Bio-Königin Carina I. einer sympathischen Botschafterin für die bayerische Bio-Branche gratulieren dürfen. Wir wünschen ihr viel Glück und Erfolg, in den nächsten zwei Jahren verbandsübergreifend für 'Bio aus Bayern' zu werben."

Josef Wetzstein, erster Vorsitzender der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in betonte, dass mit Carina I. wieder eine Bio-Königin mit viel persönlicher Erfahrung und Leidenschaft für die ökologische Landwirtschaft auserkoren wurde. „Als Bio-Königin repräsentiert sie nicht ein bestimmtes Produkt, sondern steht für die gesamte bayerische Biobranche. Eine enge Verbindung zwischen Bäuerinnen und Bauern sowie Verarbeitern von Bio-Produkten auf der einen und den Kundinnen und Kunden auf der anderen Seite fördert die positive Entwicklung von 'Bio aus Bayern'. Carina I. bringt die besten Voraussetzungen mit, um den Menschen in Bayern die ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft näher zu bringen.“

Die 27-jährige Carina Bichler wuchs auf einem seit 1987 ökologisch bewirtschafteten landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb im Unterallgäu auf. Dadurch ist sie mit den Prinzipien und Werten des Ökolandbaus ebenso vertraut wie mit der praktischen Umsetzung auf dem Hof und in der Direktvermarktung. Carina Bichler studierte zunächst Tourismusmanagement und schloss ihr Studium mit einem Master of Science im Fach Agricultural Economics an der Universität Hohenheim ab. Zurzeit arbeitet sie im deutschlandweiten „Demonstrationsnetzwerk Erbse / Bohne“ mit. Dieses Projekt verfolgt das Ziel, den Anbau von heimischen Eiweißpflanzen voranzubringen.

An der Auswahl der neuen Bayerischen Bio-Königin waren die vier bayerischen Öko-Anbauverbände Bioland, Naturland, Biokreis und Demeter sowie der Bayerische Bauernverband beteiligt. Carina I. tritt die Nachfolge der Bio-Königin Eva I. an, die in ihrer Regentschaft mit hohem Engagement und großem Erfolg für den Ökolandbau eintrat.

 


Zu meiner Geschäftsstelle