© Kim Gorga | unsplash.com
Milchgüte VO - Milchglas

QM-Milch: Zusatzmodul QM+ Entwürfe online einsehbar

Ab 2022 sollen auch Milchprodukte mit der Haltungsform gekennzeichnet sein

22.11.2021 |

Für das Jahr 2022 sollen auch Milchprodukte im Lebensmitteleinzelhandel mit der Haltungsform gekennzeichnet werden. Aktuell laufen Verhandlungen zu einem Zusatzmodul QM+ für die Einstufung von Milchprodukten in die Haltungsform Stufe 2 des Lebensmitteleinzelhandels. Im Zuge einer Überarbeitung der QM-Milch e.V.-Webseite wurden das QMilch-Programm sowie Entwürfe des Zusatzmoduls „QM Tierwohl“ bzw. QM+ veröffentlicht. Das neue QMilch-Programm dient dabei QM-Milch zu einem auf Milchprodukten auslobungsfähigen System weiterzuentwickeln. Der bereits etablierte „QM-Standard 2020“ soll in diesem Zusammenhang in Stufe 1 der Haltungsformkennzeichnung einsortiert werden. Ein „QMilch-Label“ wird dabei zukünftig auf Molkereiprodukten auf das QM-System hinweisen.

Bei der Erarbeitung des Zusatzmoduls „QM Tierwohl“ bzw. QM+ besteht soweit Übereinstimmung bei den Kriterien. Aus diesem Grund und der voranschreitenden Zeit hat sich QM-Milch e.V. dazu entschieden, die Entwürfe online zustellen. Bezüglich der Finanzierung und Honorierung sind die Verhandlungen jedoch noch nicht abgeschlossen. Insofern gelten die Unterlagen erst nach einer endgültigen Einigung als verabschiedet.
Die Kombinationshaltung mit 120 Tagen Bewegung (Weide, Laufhof oder Bewegungsbucht), ist Teil der Kriterien für die Stufe 2 der Haltungsformkennzeichnung des LEH.

 

Kontakt