© HSWT
2022-05-05-Food Startup Inkubator

Innovationen für die Direktvermarktung

Zertifikatskurs zeigt den Weg von der Idee bis zur Markteinführung

05.05.2022 |

Der 12-monatige Zertifikatskurs, der Mitte September startet, wird vom FSIWS, einer Initiative der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf gemeinsam mit dem Strascheg Center für Entrepreneurship aus München angeboten.
Im Kurs arbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer systematisch an ihrer eigenen Lebensmittelidee und werden mit Lehreinheiten beispielsweise zur Haltbarmachung, Etikettierung und Verpackung von Lebensmitteln fachlich unterstützt. Die verschiedenen Themenfelder und deren Umsetzung am eigenen Produkt, werden mit individuellen Coaches sowie in Selbstlernkursen, gemeinsamen online Webinaren und monatlich stattfindenden 2-tägigen Präsenzterminen am FSIWS mit den Gründerinnen und Gründern schrittweise erarbeitet.

Der Zertifikatskurs kann so ideal berufsbegleitend in Teilzeit absolviert werden. Die Räumlichkeiten des Food Startup Inkubators, also die Technik-Einrichtungen, Pilotanlagen und Labore zur Entwicklung der Lebensmittel stehen den Zertifikatsteilnehmerinnen und -teilnehmern auch außerhalb der Kurstermine für die selbständige Arbeit zur Verfügung. Darüber hinaus können die Gründenden in sogenannten Co-Working Spaces arbeiten und sich mit den anderen Gründenden vernetzen.

Wer kann sich bewerben?
Die Bewerbung um einen der 20 Zertifikatsplätze läuft bis 1. Juni 2022. Voraussetzung ist eine Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur, Meister mit Berufserfahrung etc.). Das Zertifikat ist kostenpflichtig, aber es werden zehn Vollstipendien vergeben, um die man sich recht unkompliziert bewerben kann. Spezielle Stipendien werden dabei an Mütter vergeben.

Nähere Informationen finden Sie hier

Mehr Infos zum Food Startup Inkubator sowie Beispiele für erfolgreiche Produktentwicklungen gibt es auf der HSWT-Website.

 

Kontakt