Landwirtschaft & Umwelt

© Grant Ritchie/unsplash.com
Klimaschutz

Klimaschutz: Wir sind Teil der Lösung

Bayerische Bäuerinnen und Bauern nehmen ihre Verantwortung sehr ernst

Wir haben das Zeug zum Anpacken
Bei der Produktion von Biomasse wird Kohlendioxid (CO2) in Ernteprodukten, Wäldern und Böden gebunden. Gleichzeitig entsteht wertvoller Sauerstoff (O2). Hinzu kommen der Anbau von nachwachsenden Rohstoffen und die Verwendung von Bioenergie. Die Land- und Forstwirtschaft ist also Teil der Lösung beim Klimaschutz.

© BBV
Klimakampagne

Humusaufbau: Wir binden Treibhausgase und halten unseren Boden gesund

Indem die Land- und Forstwirtschaft Humus in den Böden aufbaut, kann sie CO2 speichern. Das ist unsere aktive Rolle beim Klimaschutz.

So bauen wir Humus im Boden auf:

  • konservierende Bodenbearbeitung
  • Fruchtfolgegestaltung
  • Rückführung von Ernteresten
  • Einsatz von Wirtschaftsdünger aus der Tierhaltung
  • Einsatz von Gärrest aus der Biogasvergärung

Grünland: Alles im grünen Bereich

Aufgrund ganzjähriger Bodenbedeckung und unterlassener Grundbodenbearbeitung bietet auch Grünland Potenzial zur Speicherung von CO2.
Doch dazu brauchen wir praxisgerechte Regelungen zum Pflanzenschutz und zur Düngung – und wir brauchen Wiederkäuer, die das Futter nutzen.

© Frederic Perez/unsplash.com
Klimakampagne

Wald- und Forstwirtschaft: Wir entziehen der Atmosphäre aktiv Klimagase

Die Holz- und Forstwirtschaft bindet derzeit fast die Hälfte der CO2-Emissionen in Bayern. Je mehr nachhaltig genutzte Wälder, desto höher die CO2-Bindung und Sauerstoffproduktion. Deshalb müssen der Waldpakt und das Waldumbauprogramm umgesetzt und vorhandene Kalamitätsflächen wieder aufgeforstet werden.

Wir fordern ebenso:

  • Erweiterung des Baumartenspektrums
  • Steigerung der Holzverwendung im Bauwesen
  • Anreize für holzgebundene Investitionen in der Werkstoff-, Textil- und chemischen Industrie

Bioenergie: Wir liefern grünen Strom und Wärme

Bioenergie ersetzt fossile Energieträger und liefert grundlastfähigen grünen Strom und Wärme. Bei der Erzeugung fallen Gärreste an – und diese sind wertvolle Dünger, tragen zum Humusaufbau und zur CO2-Bindung bei. Biogas leistet einen wichtigen Beitrag zur treibhausgasneutralen und kosteneffizienten Energieversorgung.

Bioenergie braucht Planungssicherheit und Zukunftsperspektive: Die Politik muss geeignete Rahmenbedingungen schaffen, um bestehenden und neuen Anlagen eine Perspektive zu bieten.

© Animaflora/iStock.com
Klimakampagne

Nachhaltige Biokraftstoffe: Wir ersetzen Mineralöl und schonen damit fossile Ressourcen

Nachhaltige Biokraftstoffe können Treibhausgasemissionen im Verkehr um mehr als 80 Prozent reduzieren. Doch die Politik lässt diese Chance liegen: Laut europäischer Erneuerbare Energien-Richtlinie (RED II) soll zwar der Anteil an Biokraftstoffen im Verkehrssektor von 10 Prozent im Jahr 2020 auf 14 Prozent im Jahr 2030 ansteigen. Jedoch soll der Anteil von Biokraftstoffen aus Anbaubiomasse bei 7 Prozent gedeckelt werden.

Klimaschutz heißt für uns:

  • das volle Potenzial zertifiziert nachhaltiger und in Europa hergestellter Biokraftstoffe auszuschöpfen
  • und höhere Treibhausgasminderungspflichten für die Mineralölindustrie durchzusetzen!


Zusatznutzen: Heimisches Eiweißfutter
Beim Anbau von Raps entsteht hochwertiges Eiweißfuttermittel als Koppelprodukt – auch das mindert die Importabhängigkeit. Wir setzen auf heimisches Eiweißfutter!

Was wir noch leisten können

Nutztierhaltung: Wir reduzieren Emissionen durch effiziente heimische Fütterung, angepasste Tierzucht und Vergärung von Wirtschaftsdünger

Düngung: Wir nutzen unsere Flächen effizient und mindern Emissionen bei der Nährstoffversorgung der Pflanzen

Globaler Klimaschutz und Handel: Wir produzieren nachhaltig zu hohen Umweltstandards und übernehmen Verantwortung

Moorstandorte: Wir schaffen eine Balance zwischen Nutzung und Schutz

Ökologischer Landbau: Wir speichern mit Hilfe von Kleegras und Co. Kohlenstoff im Boden

Digitalisierung: Wir setzen auf High-Tech für eine nachhaltige Produktion

Flächenverbrauch: Wir sichern die natürlichen Lebensgrundlagen

Regionale Lebensmittel: Wir erzeugen Produkte mit möglichst kurzen Transportwegen

Ernährungsbildung und Haushaltsführung: Wir setzen uns für mehr Alltagskompetenz ein

Zu meiner Geschäftsstelle