<
© Elisabeth Doll
Mispeln im Herbst

Altes Wissen neu entdeckt: Mispeln

Rotbraune Früchte sind Hausmittel

03.11.2017 |

Die Früchte wurden in der Volksmedizin bei Darmerkrankungen und zur Harntreibung eingesetzt. Roh wirken sie verdauungsfördernd. Der frische Fruchtbrei dient für Kompressen und Waschungen bei entzündeter Haut und hilft bei Hämorrhoiden. Das gesüßte Mus bei Halsschmerzen und Nierensteinen.

Für Mus werden die Früchte gewaschen und von den abstehenden gekrönten Kelchzipfeln und Fruchtstielen befreit. Anschießend kocht man sie in einem Topf mit Wasser oder Obstsaft (Apfel, Birne, Quitte) weich und passiert sie in der Flotten Lotte durch. Das Mus wird je nach Verwendung anteilmäßig mit Zucker vermischt. Die Schalenteile können für Früchteteemischungen im Backrohr getrocknet werden.

 

Weitere Ideen für Verwendungsmöglichkeiten für Mispeln in der Küche:

Mispelkonfekt:
Das 1:1 mit Zucker vermischte Mus auf einer Glasplatte zum Trocknen aufstreichen. Nach dem Trocknen in Stücke schneiden, in Zucker wälzen oder mit Kuvertüre überziehen.

Mispellikör aus Mus:
Gesüßtes Mus wird mit Apfelsaft und Weinbrand vermischt. Eine gespaltene Vanilleschote dazugeben und 14 Tage stehen lassen. Ab und zu umrühren. Dann mit der Vanilleschote in Flaschen umfüllen. Wer den Likör klar möchte gibt in durch einen Papierfilter!

Eingemachte Mispeln:
500 g Mispeln, 500 g Zucker, ¼ l Weinbrand, Zitronenschale, Zimt.

Fruchtstiele und Kronenblätter wegschneiden, waschen und die Früchte in Wasser weich kochen bis sie sich mit der Gabel gut anstechen lassen. Dann abseihen und den Saft auffangen. Die Früchte mit Zitronenschale und Zimt beträufeln. Den Zucker mit Wasser aufkochen, Weinbrand einrühren und alles heiß auf die Mispeln gießen. Mindestens 10 Std. ziehen lassen. Dann den zurückbehaltenen Saft aufkochen, über die Früchte gießen und alles zusammen nochmals aufkochen. Sofort in Einmachgläser füllen.

 

Bratmispeln mit Vanilleeis

Für 4 Personen:

  • 12 reife Mispeln
  • 1/2l Rotwein oder alternativ roter Fruchtsaft (Traube, Johannisbeere oder Zwetschgensaft)
  • 1 EL Honig
  • 1 Orange
  • 2 EL Preiselbeermarmelade
  • Butter für die Pfanne
  • Vanilleeis

Gewaschene, reife Mispeln in heißer Butter 3 Minuten in der Pfanne schmoren – wer möchte, kann vorher die Kerne aus den Mispeln entfernen.  Mit Wein oder Saft aufgießen und den Honig  unter Rühren dazugeben.  Die Orange schälen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden und zusammen mit der Preiselbeermarmelade ebenfalls dazugeben. Abgedeckt lässt man dies noch kurz weiterköcheln. Auf einem Dessertteller zusammen mit dem Vanilleeis servieren.


Für das Rezept bedanken wir uns bei Bäuerin Elisabeth Doll.

 

 

weitere Angebote von Qualität vom Hof

Kontakt