Land & Verband

© BBV
Gruppenbild mit jungen Menschen der Arge Landjugend

Landjugend

Arbeitsgemeinschaft im Bayerischen Bauernverband

In der ARGE treffen sich ehren- und hauptamtliche Mitglieder der drei Landjugendverbände auf Landesebene regelmäßig. Sie diskutieren über agrarpolitische und gesellschaftliche Themen, erarbeiten gemeinsame Stellungnahmen und Positionen, planen Aktionen und Fachexkursionen.

Die Mitglieder vertreten ihre Interessen gegenüber Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Die Arge Landjugend ist außerdem Anlaufstelle für alle Fragen von Seiten der Landjugend an den BBV und umgekehrt. Die Veranstaltungen der Arge sind offen für alle Landjugendlichen und auch Jungunternehmer in Bayern. Da sich der Bauernverband neben den Interessen der bäuerlichen Familien auch für die Entwicklung ländlicher Strukturen einsetzt, zu der die Jugend vom Land gehört, bringen sich die Vertreter der Landjugendverbände in die Gremien, Veranstaltungen und Sitzungen des BBV ein. So werden wird der Blick und die Meinung der jungen Generation beachtet, in Entscheidungen einbezogen und nicht aus den Augen verloren. Die Landjugendlichen kümmern sich um die Attraktivität des ländlichen Raums. Die Jugend ist die Zukunft der ländlichen Räume und deshalb ist die Arbeit der Arbeitsgemeinschaft ein wichtiger Bestandteil des Verbandes.

 

Die drei Landjugendverbände und Nachwuchsorganisationen des BBV sind:

  • Evangelische Landjugend (ELJ)
  • Bayerische Jungbauernschaft (BJB) mit den Jungzüchtern (JZ)
  • Katholische Landjugendbewegung Bayern (KLJB)


Der Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Landjugend im Bayerischen Bauernverband wechselt turnusgemäß alle zwei Jahre zwischen den Landjugendverbänden. Für den Zeitraum von Dezember 2017 bis Dezember 2019 steht Stefan Funke an der Spitze der Arge und hat den Vorsitz inne.

© BBV
Logo Arge

Laden Sie hier den aktuellen Jahresbericht der Landjugend herunter (6,3 MB)


Zu meiner Geschäftsstelle