KREISVERBAND RHÖN-GRABFELD

© BBV
Bezirkswahl in Unterfranken 2022
v.l.: Bezirkspräsident Stefan Köhler, stellv. Bezirksbäuerin Anette vom Berg-Erbar, Bezirksbäuerin Maria Hoßmann und stellv. Bezirkspräsident Edgar Thomas

Bezirksbäuerin und Bezirkspräsident in Unterfranken wiedergewählt

Bezirkswahl im Bayerischen Bauernverband Unterfranken
27.07.2022 |

Am Freitag, 22. Juli 2022 wurde die Spitze des unterfränkischen Bauernverbandes mit sehr guter Zustimmung neu gewählt. Dabei wurden die Bezirksbäuerin Maria Hoßmann, Kreisverband Main-Spessart, und ihre Stellvertreterin Anette vom Berg-Erbar, Kreisverband Kitzingen, in Ihren Ämtern bestätigt. Stefan Köhler, Kreisverband Aschaffenburg,  als alter und neuer Bezirkspräsident hat mit Edgar Thomas, Kreisverband Bad Kissingen, einen neuen Stellvertreter.

In ihrem Bericht über die Landfrauen-Aktivitäten legte Bezirksbäuerin Maria Hoßmann Wert auf die gemeinsamen Seminare zu aktuellen und gesellschaftlichen Themen. Das sind wichtige Ideengeber und Orientierung für die Kreisverbände, so Hoßmann. Die Bezirksbäuerin wünscht sich eine kritisch konstruktive Zusammenarbeit im neuen Bezirksvorstand der Landfrauen und unterstrich dies mit dem Zitat von Frank Elstner: „Man kann alles besser machen, aber deshalb muss man nicht alles schlecht machen.“

Als weitere Beirätinnen in den Bezirksvorstand wählten die Landfrauen Edeltraud Häusler, Kreisverband Bad Kissingen, Cäcilie Werner, Kreisverband Haßberge und Silvia Zieger, Kreisverband Aschaffenburg.

Bezirkspräsident Stefan Köhler stellte fest, dass die Umweltthemen in den letzten fünf Jahren seine Arbeit bestimmten. Oft genug waren es wie beim Volksbegehren Artenschutz oder der Düngeverordnung Abwehrkämpfe. Aber wir konnten auch einiges mitgestalten, wie bei der neuen Gemeinsamen Agrarpolitik oder der tatsächlichen Umsetzung des Volksbegehrens Artenschutz, z.B. zu den Gewässerrandstreifen oder dem neuen Streuobstprogramm. Von der Politik wünscht sich der Präsident realistische Zielsetzungen, nicht opportunistische Ziele wie 50 % Einsparung von Pflanzenschutzmitteln bis 2030 und das mitten in der Krise. Im Bauernverband will Stefan Köhler den Strategieprozess fortführen und mit Leben erfüllen: „Wir wollen Miteinander neue Möglichkeiten entwickeln, Verantwortung übernehmen und bei allen schwierigen Umständen auch Zuversicht vermitteln.

Satzungsmäßige Mitglieder im Bezirksvorstand sind zudem alle Kreisobmänner, sowie die Bezirksbäuerin, ihre Stellvertreterin und die drei Beirätinnen, sowie Vertreter der Landjugendverbände, Jakob Stock, KLJB, und Emanuel Merzbacher, ELJ. Werner Kuhn vertritt die Arbeitsgemeinschaft der Jagdgenossenschaften und Matthias Russ den Verband landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen, VLF.

Weitere Zugewählte im Bezirksvorstand sind:

Hermann Schmitt für den Weinbau, Johannes Menth für die Zuckerrübe, Helmut Hümmer für die Milch, Markus Werner für den Pflanzenbau, Christian Freiherr von Truchseß für den Wald, Thomas Hahn für die Veredelung (Schweinehaltung) und Andreas Römert für den Ökolandbau. Mit dabei sind noch die stellvertretenden Kreisobmänner Dieter Reisenweber, Kreisverband Haßberge, Helmut Schmidt, Kreisverband Kitzingen und Michael Derleth, Kreisverband Rhön-Grabfeld.

© BBV
Bezirkswahl in Unterfranken 2022
v.l.: Bezirkspräsident Stefan Köhler, stellv. Bezirksbäuerin Anette vom Berg-Erbar, Bezirksbäuerin Maria Hoßmann, stellv. Bezirkspräsident Edgar Thomas und Bezirksgeschäftsführer Eugen Köhler
Kontakt