Betrieb & Entwicklung

© Agrar-Familie
Gewinner bei der Agrarfamilie in ihrem Stall mit Rindern

Agrar-Familie 2019: Der Wettbewerb läuft!

Bewerben Sie sich mit ihren tollen Projekten und Ideen

26.04.2019 |

Der Bayerische Bauernverband, das Bayerische Landwirtschaftliche Wochenblatt und der Bayerische Rundfunk suchen engagierte Bauernfamilien in Bayern, die generationenübergreifend pfiffige, zukunftsstarke Betriebskonzepte umsetzen. Gesucht werden Bauernfamilien, die das Leben im Dorf bereichern, ihre Heimat mitgestalten gemäß dem BBV-Motto „Landwirt-schaf(f)t Heimat“ und damit das Image der Landwirtschaft in der Gesellschaft verbessern.

Als Betrieb können Sie sich direkt bewerben oder Sie schlagen eine Bauernfamilie vor, die Sie mit ihrem Engagement beeindruckt hat. Wichtig ist, dass Sie uns begründen – am besten in einer kurzen Geschichte – warum Sie „Ihre Agrar-Familie“ für die Auszeichnung vorschlagen. Außerdem muss der Betrieb mit der Bewerbung selbstverständlich einverstanden sein.

Insgesamt gibt es Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro zu gewinnen:

  • Die Sieger der drei Kategorien erhalten jeweils einen Siegerpreis im Wert von 2.000 Euro (1.000 Euro Geldpreis und 1.000 Euro Seminargutschein für das Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching).
  • Zudem wird in jeder Kategorie ein Sonderpreis im Wert von 1.000 Euro verliehen (500 Euro Geldpreis und 500 Euro Seminargutschein fürs Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching).
  • Des Weiteren steht ein Sonderpreis für Jungunternehmer (bis 35 Jahre) im Wert von 1.000 Euro (500 Euro Geldpreis und 500 Euro Seminargutschein fürs Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching) zur Verfügung.
  • Außerdem winkt den drei Siegerfamilien beim anschließenden Bundeswettbewerb noch eine weitere äußerst attraktive Chance, eine Chance auf zusätzliche 12.000 Euro. Die Leser des Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblattes küren gemeinsam mit den Lesern weiterer landwirtschaftlicher Wochenblätter in Deutschland in einem Online-Voting die Agrar-Familie 2019.
     

Machen Sie mit und bewerben Sie sich jetzt einfach auf www.agrar-familie.de.

 

Drei Kategorien: Das ist gefragt

  1. Betriebsentwicklung / -konzepte
    Sie haben auf Ihrem Hof mit Ihrer Familie ein effizientes Konzept entwickelt, mit dem Sie Ihre Zukunft meistern – ganz klassisch in den angestammten Betriebszweigen (ob im Pflanzenbau oder in der Tierhaltung, zum Beispiel durch Maßnahmen bei Tiergesundheit oder Tierschutz) oder mit einem neuen Standbein, einer Kooperation, einem ungewöhnlichen neuen Betriebszweig? Berichten Sie uns von der Umsetzung Ihrer Ideen!
     
  2. Öffentlichkeitsarbeit
    Sie machen sich mit Ihrer Familie regelmäßig und vielleicht auch gemeinsam mit weiteren Berufskollegen fürs Image der Land- und Forstwirtschaft stark. Ihnen ist es ein Anliegen, regelmäßig mit Bürgern und Verbrauchern in Kontakt zu sein? Sie bieten Einblicke in Ihre nachhaltige Produktionsweise – auf dem Acker im Wald oder im Stall – für Kinder oder Schüler auf dem Hof, per Video im Internet, durch eine Webcam, ein großes Fenster oder eine Besuchergalerie im Stall, durch Feldtafeln auf dem Acker? Oder Sie organisieren ein tolles Ferienprogramm? Schreiben Sie uns, wie Sie sich als Botschafter für Ihren Berufsstand einsetzen.
     
  3. Soziales Engagement
    Es ist Ihnen und Ihrer Familie ein Anliegen, sich in Ihrem Umfeld zu engagieren. Sie bereichern das Dorf- und Gemeindeleben, Sie pflegen die Dorfgemeinschaft, Sie arbeiten zum Beispiel mit der örtlichen Behindertenwerkstätte zusammen, Sie bieten benachteiligten Kindern und Jugendlichen Einblick in die Landwirtschaft. Teilen Sie uns Ihre Aktionen und Ihre Gemeinschaftsprojekte.

 


Reichen Sie jetzt bis 3. Juli 2019 Ihre Bewerbung für die Agrar-Familie 2019 ein!

 

Laden Sie hier den Flyer zum Wettbewerb herunter:


Zu meiner Geschäftsstelle