© BBV / StMELF
Collage: Präsident Heidl und Ministerin Kaniber
Bauernpräsident Walter Heidl und Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber

Trotz Corona-Krise: "Landwirtschaft und Versorgung müssen weiter funktionieren!"

Telefonkonferenz zwischen Ministerin Kaniber und Bauernpräsident Heidl

19.03.2020 |

Beide vereinbartem, in Ihrem Verantwortungsbereich alles in Ihrer Macht Stehende zu unternehmen, damit alle Landwirtschaftsbetriebe und die gesamte Versorgungskette weiter funktionieren. Nur so könne die Bevölkerung mit bayerischen Lebensmitteln versorgt werden. Der Schutz der Bevölkerung und der Kampf gegen eine weitere Ausbreitung des Coronavirus habe laut Kaniber höchste Priorität. Es muss aber auch sichergestellt sein, dass Landwirte ihre Tiere weiter bestmöglich versorgen und ihre Flächen bewirtschaften können. Dazu sei es dringend notwendig, dass für die jetzt anstehenden Arbeiten schnell ausreichend Arbeitskräfte zur Verfügung stehen.

Mit Besonnenheit und Zuversicht müsse der sich fortlaufend verändernden Situation begegnet werden, waren sich Ministerin Kaniber und Bauernpräsident Heidl einig. Die vielen Fragen rund um die Landwirtschaft und eine funktionierende Erzeugungs-, Verarbeitungs- und Lebensmittelkette werden unter Hochdruck bearbeitet. Bauernpräsident Heidl machte deutlich, dass viele Saisonarbeitskräfte fehlen, es Probleme beim Grenzverkehr gibt sowie Notfallpläne für die Verarbeitung und Logistik nötig sind.

 


Kontakt