Landwirtschaft & Umwelt

© BBV
Blühende Sonnenblume auf dem Feld eines Bauern in Bayern

Schwachstellen des Volksbegehrens müssen behoben werden

BBV wendet sich mit Zwischenbewertung an Initiatoren und Politik

23.09.2020 |

Zwar wurden durch das Begleitgesetz einzelne bürokratische und praxisfremde Vorgaben etwas verträglicher gemacht, dies ist aber noch nicht ausreichend. Zudem fehlen noch Maßnahmen zur Förderung der Biodiversität, die auch die anderen Bereiche wie Wirtschaft, Kommunen, und Bürger in die Pflicht nehmen, um dieses gesamtgesellschaftliche Thema anzugehen. Stichwort ist hier zum Beispiel das Thema Flächenversiegelung. Der Bayerische Bauernverband wird sich weiterhin für praxistaugliche Lösungen einsetzen, die sowohl dem Naturschutz als auch den Landwirten nützen.

 

Lesen Sie hier das vollständige, 8-seitige Dokument:

Zu meiner Geschäftsstelle