© Symbolbild jordan whitt - unsplash.com
Spendenaufruf zur Ukraine Krise

Solidarität und Hilfe wichtig!

Hinweise zur Aufnahme von Geflüchteten

02.03.2022 |

„Im Moment bedarf es für die betroffene ukrainische Bevölkerung neben Beistand auch humanitärer Hilfe. Bäuerinnen und Bauern, die helfen möchten, sollten sich an anerkannte Hilfsorganisationen wenden“, erklären Bauernpräsident Walter Heidl und Landesbäuerin Anneliese Göller anlässlich der dramatischen Bilder der letzten Tage.Trotz der schwierigen Lage vor Ort leisten Hilfsorganisationen humanitäre Hilfe in der Ukraine. „Jeder der aktuell helfen will, sollte sich am besten an die regionalen Stellen der anerkannten, großen Hilfsorganisationen oder deren Adressen für Geldspenden wenden.“

Die Arbeit von Hilfsorganisationen in Krisengebieten ist von unschätzbarem Wert. Feldküchen werden betrieben, Notunterkünfte aufgebaut, Menschen mit Medikamenten und warmer Kleidung versorgt, auch psychologische Betreuung gibt es. Große Hilfsorganisationen unterstützen sowohl die von Putins Krieg betroffenen Menschen in der Ukraine als auch die auf der Flucht befindlichen Menschen, vor allem Frauen und Kinder. Im Moment ermöglichen Geldspenden die effizienteste Hilfe statt Sach- und Lebensmittelspenden. Auch Bauernfamilien suchen nach Möglichkeiten, Hilfe zu leisten, was zunehmende Nachfragen deutlich machen. Deshalb hier Hinweise, wie Sie aktuell vor allem helfen können.

Spenden, um zu helfen!

Gemäß dem Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI), die als Stiftung Spendenaufrufe prüft und Spender berät, sind zum Beispiel folgende Hilfsorganisationen seriös, um mit Geldspenden Hilfe zu unterstützen:

  • Aktion Deutschland Hilft e.V., www.aktion-deutschland-hilft.de, Bank für Sozialwirtschaft, IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, Stichwort: Nothilfe Ukraine
  • Deutsches Rotes Kreuz e.V, www.drk.de, Bank für Sozialwirtschaft IBAN DE63 3702 0500 0005 0233 07, Stichwort: Nothilfe Ukraine
  • UNO-Flüchtlingshilfe e.V., www.uno-fluechtlingshilfe.de, Sparkasse KölnBonn, IBAN DE78 3705 0198 0020 0088 50 Stichwort: Ukraine-Nothilfe
  • Ärzte ohne Grenzen e.V. - Médecins Sans Frontières (MSF), Deutsche Sektion, www.aerzte-ohne-grenzen.de, Bank für Sozialwirtschaft, IBAN DE72 3702 0500 0009 7097 00

Unterkünfte für Flüchtlinge aus der Ukraine: Angebote melden!

Mittlerweile kommen auch erste Flüchtlinge, vor allem Frauen und Kinder, auch in Bayern an. Sofern Sie eine Unterkunft für Flüchtlinge aus der Ukraine - z.B. Zimmer, Wohnung - anbieten wollen, wenden Sie sich bitte an die eingerichteten Stellen an den Landratsämtern. Daneben gibt es eine Online-Plattform von der GLS-Bank -  eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Gemeinschaftsbank des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken: https://elinor.network/gastfreundschaft-ukraine/


Das Bayerische Innenministerium stellt über die Website www.ukraine-hilfe.bayern.de ein Formular zur Verfügung, über das Wohnraumangebot zentral gemeldet werden kann. Die eingehenden Angebote werden an die Regierungen und Kommunen weitergegeben, die dann bei Bedarf auf Sie zukommen.

Ukraine-Flüchtlinge privat aufnehmen: Was ist vor allem zu beachten? (PDF)

Weitere Informationen zum russischen Krieg gegen die Ukraine gibt's hier.

Helfen Sie mit Spenden! Hier können Sie ein passendes Sharepic herunterladen

2022-03-07_Spendenaufruf_Instagram-Whatsapp.png
Kontakt