© Reiner Freese- x21.de
Goldene-Biene

Landesbäuerin Göller erhält Goldene Biene

Auszeichnung symbolisiert persönlichen Einsatz und Gemeinschaftssinn

06.07.2022 |

Die besondere Auszeichnung symbolisiert persönlichen Einsatz für Staat und Gesellschaft sowie einen ausgeprägten Gemeinschaftssinn. „Die in diesem Jahr ausgezeichneten LandFrauen, Anneliese Göller, Rita Lanius-Heck, Hildegard Schuster und Regina Selhorst zeigen in besonderem Maße, von welch immenser Bedeutung engagierte LandFrauenarbeit insbesondere auch auf den Führungsebenen ist“, lobt dlv-Präsidentin Petra Bentkämper.

Landesbäuerin Anneliese Göller engagiert sich seit 2012 als Mitglied im Bundesvorstand des dlv und war von 2015 bis 2019 dessen Vizepräsidentin. Seit 2012 ist sie als Landesbäuerin in Bayern eine feste Größe und versteht es, Landwirtschaft in die Mitte der Gesellschaft zu rücken. Es ist ihrer Initiative zu verdanken, dass das Thema Alltagskompetenzen in bayerischen Lehrplänen fest verankert ist.

 

Die Auszeichnung „Goldene Biene“ dient der Ehrung von Präsidentinnen, Vorsitzenden und Geschäftsführerinnen der dlv-Mitgliedsorganisationen, die sich außerordentlich um die deutsche LandFrauenarbeit verdient gemacht haben.

 

Kontakt