Ernährung & Verbraucher

© REWE
Logo von REWE

Spitzengespräch mit REWE

Große Rolle für regionale Erzeugnisse

21.02.2019 |

Aber auch kleine Anbieter wie regionale Höfe bekommen Chancen, ihre Produkte bei REWE anzubieten. Anlass des Gesprächs war die Vorstellung des neuen Geschäftsleiters Vertrieb Frank Lomb und der neuen Leiterin Regionalität, Vera Pollmanns. Außerdem nahmen für REWE Norbert Kaulich, verantwortlich für die Metzgereistrategie, sowie Ursula Egger, Unternehmenskommunikation, teil. Der BBV war neben Präsident Walter Heidl und 1. Stellvertretender Landesbäuerin Christine Singer durch die Direktorinnen Isabella Timm-Guri und Dr. Andrea Fuß sowie die zuständigen Referenten vertreten.

Die Stellvertretende Landesbäuerin Christine Singer hob die positive Zusammenarbeit bei den GQB-Einsätzen und die gute Kooperation bei REWE Mobile Küche hervor, die nun bis 2021 verlängert wurde. Um bayerische Produkte weiter zu stärken, schlug Christine Singer Aktionswochen für Spezialitäten vor. Präsident Heidl sprach auch die Themen Anbindehaltung, Ferkelkastration und Tierwohlkennzeichnung an. Hier bestand Einigkeit, dass nur Wege beschritten werden dürfen, die für die Bauernfamilien und hier gerade auch für die kleinen und mittleren Betriebe umsetzbar sind.

 

© BBV
Gespräch zwischen REWE und Bayerischem Bauernverband
Bauernpräsident Walter Heidl, Christine Singer, Vera Pollmanns (2. v. r.), Leiterin Regionalität und Frank Lomb (r.), Geschäftsleiter Vertrieb

Zu meiner Geschäftsstelle