Betrieb & Entwicklung

© BBV
Landjugendforum 2021
Georg Rabl (Vorsitzender der Arge Landjugend) und Theresia Sailer (Geschäftsführerin der Arge Landjugend) führten vom Studio im Haus der bayerischen landwirtschaft Herrsching aus durch den Vormittag.

Virtuell vernetzt: Best of Landjugendforum

Mehr als 120 TeilnehmerInnen beim Landjugendforum

04.03.2021 |

Das Landjugendforum der Arbeitsgemeinschaft der Landjugend im Bayerischen Bauernverband (Arge Landjugend) hat eine langjährige Tradition und ist eine Plattform für den Austausch der Herrschinger und Grainauer Grundkurse mit den landwirtschaftlichen Fachschulen und der Landjugendverbände. Da die beiden Grundkurse Corona bedingt nicht starten konnten, trafen sich in virtueller Form nun über 120 Schülerinnen und Schüler aus Triesdorf, Rotthalmünster und Landsberg und tauschten sich zu aktuellen landwirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen aus.


Unter dem Titel „Best of Landjugendforum“ hatte die Arge Landjugend dieses Mal einen Vormittag mit den beliebtesten Themen und Workshops der letzten Jahre zusammengestellt. Acht Referenten waren von zuhause aus zugeschaltet, so auch Martin Schneyder von der Jungbauernschule Grainau. Schon seit vielen Jahren bietet er beim Landjugendforum Workshops zum Thema „Zusammenleben der Generation auf dem Hof“ an. Schneyder bestärkte die Junglandwirte darin, kreative Lösungen zu finden, Konflikte offen anzusprechen, aber auch andere Standpunkte gelten zu lassen, wie ein Teilnehmer zusammenfasste.

Auch beliebt sind immer die Vorträge der Auslandspraktikanten. Junglandwirt Dustin Bauer schilderte in seinem Vortrag die Erlebnisse auf einem Hof in Kanada. „So lange man jung ist, ist das eine tolle Chance und ihr dürft euch jeder Zeit gerne an den Bayerischen Bauernverband wenden“, wirbt Johannes Dietrich vom Bayerischen Bauerverband, der die Auslandspraktikanten betreut und selbst schon einige Zeit in Irland auf einem Milchviehbetrieb war.
Weitere Themen waren die Ernährungstrends der Zukunft, Interessensvertretung in der Landwirtschaft, Stressabbau und Entspannungstechniken und Themen zur Öffentlichkeitsarbeit in der Landwirtschaft.

 

Zu meiner Geschäftsstelle