© BBV
Wald

EU-Waldstrategie 2030 ist auf dem Holzweg

Schutz von Klima und Biodiversität: Waldbesitzer haben die Lösung

08.09.2021 |

Statt einen ganzheitlichen Ansatz mit den drei gleichberechtigten Säulen Ökonomie, Ökologie und Soziales zu verfolgen, stellt die EU-Kommission vor allem auf eine Verbotspolitik ab. Zum Beispiel ist für 10 Prozent der Landesfläche ein absolutes Nutzungsverbot geplant, was in Bayern rund 700.000 Hektar ausmacht und damit der Größe des Regierungsbezirks Mittelfranken entsprechen würde. Deshalb lehnt das Präsidium des Bayerischen  Bauernverbandes die aktuellen Vorschläge der EU-Kommission entschieden ab. Brüssel wird aufgefordert, erfolgreichen Klima- und Naturschutz über den kooperativen Weg und nach dem Grundsatz „Schützen durch Nutzen“ in der Waldstrategie 2030 zu verankern.

Mehr zu den Prioritäten finden Sie im Positionspapier hier.

Kontakt