Pflanze

© BBV
Apfelplantage

Förderung der Frostversicherung im Obst-und Weinbau kommt

Zuschuss bis 50 Prozent der Versicherungsprämie

02.02.2021 |

Die Gefahr von Spätfrostschäden steigt. Milde Winter und steigende Temperaturen begünstigen einen verfrühten Austrieb und erhöhen das Spätfrostrisiko. Dies hat in den letzten Jahren wiederholt zu existenzbedrohenden Schäden geführt und insbesondere Bayerns Obstbauern und Winzer schwer getroffen. Die Politik hat nun reagiert. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber stellt Fördermittel in Höhe von 1,5 Mio. EUR pro Jahr als Anschubfinanzierung für die Mehrgefahrenversicherung (Frost, Starkregen und Sturm) bereit. Bayerns Obstbauern und Winzer erhalten damit die Möglichkeit, das steigende Risiko von Frostschäden zu wirtschaftlich tragbaren Konditionen abzusichern. Was bedeutet das für Ihren Betrieb? Worauf ist bei der Antragstellung zu achten? Die BBV Service bzw. die Vereinigte Hagel beraten Sie gerne und helfen bei den notwendigen Formalitäten.

Das sind die Eckpunkte des Förderprogramms:

  • Flächen und Betriebssitz in Bayern
  • Zuschuss bis 50 % der Versicherungsprämie
  • Antragstellung bis spätestens 01. März 2021

Das sind die förderfähige Risiken:

  • Frost
  • Starkregen
  • Sturm

Das sind die förderfähige Kulturen:

  • Kern-und Steinobst
  • Strauch-und Erdbeeren
  • Industrie-und Mostobst
  • Wein- und Tafeltrauben

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
BBV Service:
E-Mail: zentrale@bbv-service.de, Tel. 089 54 43 56 0

oder
Vereinigte Hagel
E-Mail: bd-n@vereinigte-hagel.de, Tel. 0911 98 482 30

 

Mit diesem Formular können Sie ein Angebot anfordern

Zu meiner Geschäftsstelle