Energie

© BBV
Energie

Kein Aussetzen der EEG-Vergütung!

Unterstützung der Wirtscharft darf Erneuerbare Energien nicht stoppen

02.04.2020 |

Um die Folgen der Corona-Krise für die Wirtschaft abzumildern, hat Ministerpräsident Markus Söder in seiner Regierungserklärung im März unter anderem die Aussetzung der Stromsteuer und der EEG-Umlage gefordert. Der Bauernverband hält das für eine gute Unterstützung der Wirtschaft und auch für kleine Betriebe und Unternehmen. Jedoch darf sich dieses Vorhaben keinesfalls auf die EEG-Vergütung auswirken, denn das hätte eine fatale Wirkung auf den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien. Das machte Bauernpräsident Walter Heidl in einem Brief an Staatskanzleichef Florian Herrmann
und den stellvertretenden Ministerpräsidenten Hubert Aiwanger deutlich.

Außerdem würde ein Markteinbruch im Biogas-, Wind- und Photovoltaik-Bereich drohen. Bestehende Anlagen ließen sich nicht mehr wirtschaftlich betreiben und landwirtschaftliche Betriebe, die im Moment neue Anlagen planen oder bauen stünden vor gravierenden Liquiditätsproblemen.

 


Zu meiner Geschäftsstelle