KREISVERBAND SCHWANDORF

© BBV Josef Wittmann
Schleppertour Schwandorf

"Bayern und Schwandorf blüht auf"

Schleppertour bei Familie Obermeier
19.07.2019 |

Unter dem Motto "Bayern und Schwandorf blüht auf" hat der BBV-Schwandorf zu einer Besichtigung von  ausgewählten Blühflächen eingeladen. Mit von der Partie waren stv. Landrat Reinhold Kimmerl (Bund Naturschutz), Hermann Bronold vom Bienenzuchtverein Schwarzenfeld und Richard Wüst vom Landesbund für Vogelschutz in Schwandorf. Zur Aktion informierten Kreisobmann Josef Irlbacher, Kreisbäuerin Sabine Schindler, Geschäftsführer Josef Wittmann und Patricia Steinbauer vom AELF Schwandorf.

Herbert und Simone Obermeier stellten die Blühfläche mit ein- und mehrjährigen Anteilen vor. Eingegangen wurde auch auf den Aufwand für die Ansaat der Fläche, die letztendlich für die Erzeugung von Nahrungsmitteln nicht zur Verfügung steht. Trotzdem müsse für eine solche Blühfläche, die naturschutzfachlich sehr hochwertig sei, auch Pachtzins, Sozialversicherungsbeiträge und verschiedene Gebühren bezahlt werden, erläuterte Herbert Obermeier, dem Blühflächen als Landwirt und Jäger von großer Bedeutung sind.

Alle Teilnehmer waren von den zahlreichen Schmetterlingen, Bienen und weiteren Insekten angetan, die auf der angelegten Blühfläche vorzufinden waren. Eingerahmt wurde die Aktion durch einen eigens mit Blumendekor versehenen Deutz-Schlepper, der im Rahmen der Schleppertour "Bayern blüht auf" von Landkreis zu Landkreis weitergegeben wird.

Hier können Sie noch die Presseberichte der MZ "BBV für ein blühendes Bayern" und des Neuen Tages nachlesen.

Den Interviewbeitrag zur Schleppertour "Bayern und Schwandorf blüht auf" im OTV-Magazin finden Sie hier.

 

© BBV Josef Wittmann
Blühwiese mit Schmetterling
Zum Kreisverband Schwandorf >

Zu meiner Geschäftsstelle