KREISVERBAND FÜRTH

© BBV
Pfarrer Künne mit Schlepper - Niederfallfest
Das Niederfallfest des KV Fürth wird seit nunmehr 8 Jahren wieder gefeiert. Eine alte Tradition wurde wieder zu neuem Leben erweckt.

Niederfallfest - uralter fränkischer Brauch

Innehalten - Nachdenken - Lebensmittel wertschätzen!
09.09.2021 |

Zu einem uralten fränkischen Brauchtum hatte der Kreisverband Fürth des Bayerischen Bauernverbandes in die Rapsmühle nach Roßtal eingeladen: das Niederfallfest

Pfarrer Jörn Künne brachte es auf den Punk: Innehalten - Nachdenken - Lebensmittel wertschätzen!

Seit nunmehr 8 Jahren feiern die Bäuerinnen und Bauern des Landkreises Fürth wieder das Niederfallfest.

Beschrieben wird die Tradition als „festliches Gemeinschaftsmahl der Arbeiter nach Abschluss der bäuerlichen Erntearbeit“, um dem Schöpfer für das Einbringen der Ernte zu danken.

Inzwischen halten die Landwirte wieder an dieser Tradition fest und nutzen sie als Tag des Dankes und der Rückbesinnung.

© BBV
Niederfallfest 2021 - gut besucht
Auch in diesem Jahr wollten wieder viele Familien das Niederfallfest nutzen um gerade bei schwierigen Erntebedingung für eine gelungen Ernte zu danken.

Eine besondere Stimmung war beim diesjährigen Niederfallfest des Bayerischen Bauernverbandes in Roßtal zu spüren. Nicht nur die üblichen Danksagungen und Fürbitten im Gottesdienst, sondern auch die aktuelle Stimmung in der Landwirtschaft war dafür ausschlaggebend.

Kreisbäuerin Bettina Hechtel und der stv. Kreisobmann Günther Engelhardt sprachen die aktuellen Themen deutlich an, wie Flächenfraß, die überbordende Bürokratie und die Notwendigkeit, das die Arbeit der Landwirtschaft in der Gesellschaft wieder verstanden und mehr wertgeschätzt wird. Lob und Kritik gab es auch für die anwesenden Politiker. Der Dank für eine diesjährig durchschnittliche Ernte und für ein regenreiches und unfallfreies Jahr schloss sich an.

Abschließend sprach Landrat Matthias Dießl für die zahlreich anwesenden Mandatsträger ein gemeinsames Schlusswort.

Insgesamt und trotz der aktueller Corona-Einschränkungen war der Gottesdienst nach langer Zeit einmal wieder Gelegenheit sich persönlich auszutauschen, was sich auch in den nachfolgenden Gesprächen unter den Gästen fortsetzte. Anlass dazu bot auch ein weiteres Highlight der Veranstaltung, der Blütraktor des BBV.

© BBV
Niederfall 2021 - Hechtel und Engelhard
Kreisbäuerin Bettina Hechtel und stv. Kreisobmann Günther Engelhardt sprachen mit deutlichen Worten aktuelle Themen an und zeigten auf wie wichtig die Unterstützung regionaler Lebensmittelproduktion ist. Hier vor dem Schlepper der Traktortour #Essen aus Bayern

„Woher kommen unsere Lebensmittel und wie werden sie erzeugt?“ Diese Fragen beschäftigen immer mehr Menschen und seit der Corona-Krise noch intensiver. Der Bayerische Bauernverband will dazu die passende Antwort geben, ist derzeit mit seinem Erklär-Traktor auf Tour durch Bayern und machte an diesem Tag Halt im Landkreis Fürth. Mit der Schleppertour 2021 „Essen-Aus-Bayern“ will man Einblicke in die Erzeugung regionaler Lebensmittel geben und dabei immer auch einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen, denn immer weniger Menschen haben noch einen direkten Bezug zur Landwirtschaft. Der bunt beklebte Traktor soll einerseits auf die Vorzüge und Vielfalt der regionalen Erzeugung aufmerksam machen und gleichzeitig wollen die Organisatoren vor Ort das Bewusstsein für die regionale Erzeugung fördern und zum Konsum von heimischen Lebensmitteln einladen.

„Das Coronavirus hat uns einmal mehr vor Augen geführt, wie abhängig wir von weltweiten Warenströmen sind. In dieser Zeit wurde der gesamten Gesellschaft wieder bewusst, wie wichtig eine funktionierende Landwirtschaft und die Versorgung mit hochwertigen heimischen Lebensmitteln sind“ war von vielen Anwesenden zu hören … jetzt muss diese Botschaft noch die Verbraucher erreichen, erst dann sind wir einen Schritt weiter … #EssenAusBayern

© BBV
Traktortour - Essen aus Bayern - Niederfallfest 2021
v.l.n.r. Rainer Gegner, Bürgermeister Roßtal, Jochen Loy, Geschäftsführer Bayerischer Bauernverband, Landrat Matthias Diesl. Habs Herold, MdL, Dietmar Helm, 3. Bürgermeister der Stadt Fürth, Bettina Hechtl, Kreisbäuerin KV Fürth, Petra Guttenberger, MdL, Tobias Winkler, Leiter des Verbindungsbüros des Mr EU Parlaments in München und CSU Bundestagsdirektkandidat


Kontakt