2021-06-15-Regionale Feste
Illustrationen: © Getreide: alexandrakuz / Fotolia | Blaubeeren, Himbeeren: Susann Schröter / Fotolia | Fisch: liubov / Fotolia | Wurst, Käse, Brot: content_raven / Fotolia | Karotten, Brokkoli, Kürbis, Kartoffeln: danielabarreto / Fotolia

Natürlich regional und saisonal!

Landfrauen-Tipps für Feiern, Partys und Veranstaltungen

18.06.2021 |

Veranstaltungen während der Corona-Pandemie

Mit sinkenden Inzidenzwerten und einer steigenden Impfquote wird es nach und nach mehr Lockerungen der Corona-Bestimmungen geben. Informationen zur aktuellen Corona-Lage und den damit verbundenen Corona-Maßnahmen finden Sie auf der Homepage Ihres Landratsamtes oder Ihrer kreisfreien Stadt
 

© Vincent Keiman/unsplash.com
2021-06-15-Regionale Feste - Essen

Essen und Trinken: Warum in die Ferne schweifen?

  • Frische, selbstzubereitete Speisen aus regionalen und saisonalen Lebensmitteln – davon reden die Besucher noch lange nach der Veranstaltung. Vermeiden Sie deshalb Fertigprodukte!
  • Bieten Sie, wenn möglich, Ihre eigenen Produkte an oder beziehen Sie die Lebensmittel und Getränke von regionalen Direktvermarktern, Metzgern, Bäckern usw.
  • Sollten Sie einen Caterer beauftragen, achten Sie darauf, dass Lebensmittel aus der Region zum Einsatz kommen und lassen Sie sich dies bestätigen.
  • Fruchtschorlen mit Säften aus saisonalem Obst schlägt „Limo, Cola und Co.“ in Sachen gesunder Ernährung und Nachhaltigkeit um Längen.
  • Milch, Buttermilch, Molke erfreuen sich zunehmend großer Beliebtheit. Schenken Sie hier allerdings nur gekühlte, pasteurisierte Produkte aus!
  • Bayern bietet eine große Auswahl an regionalen Bier- und Weinsorten. Verwöhnen Sie Ihre Gäste mit einem guten Schluck und Tropfen aus Bayern.

Um in Sachen Lebensmittel-Hygiene alles richtig zu machen, bietet die Broschüre „Feste sicher feiern. Leitlinie zur Guten Hygiene für Veranstalter“ herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V. wertvolle Hinweise und Checklisten.
 

 

Nachhaltige Ausstattung

  • Verzichten Sie auf Einweggeschirr und Portionspäckchen, wie z.B. für Konfitüre, Kaffeesahne usw., wenn die Corona-Auflagen dies zulassen!
  • Wenn möglich, organisieren Sie ein Spülmobil und eine entsprechende Anzahl an Helfern!
  • Eine Dekoration aus Naturmaterialien sieht nicht nur schön aus, sondern gibt Ihrer Veranstaltung das gewisse Etwas! Plastikdeko ist hingegen total out!
  • Versuchen Sie technisches Equipment über lokale Ausstatter zu beziehen.
  • Werbemittel jeglicher Art, wie Flyer, T-Shirts, Giveaways, machen sich besonders gut, wenn sie aus der Region kommen und nicht mit Kinderarbeit im Ausland hergestellt wurden.
  • Vermeiden Sie, wenn möglich Benzin- oder Dieselaggregate oder nutzen Sie, wenn es sich nicht vermeiden lässt, Partikelfilter.
© Blubel/unsplash.com
2021-06-15-Regionale Feste - Anreise

Anreise

  • Bewerben Sie, wenn möglich, eine öffentliche Anreise oder Fahrgemeinschaften und organisieren Sie ggf. Shuttledienste.
  • Stellen Sie Parkplätze zur Verfügung. Haben Sie aber auch Fahrradstellplätze im Blick.
  • Versuchen Sie Ihr „Gelände“ möglichst barrierefrei zu gestalten, so dass auch Familien mit Kinderwagen, Menschen im Rollstuhl oder ältere Menschen mit Rollatoren Freude an Ihrer Veranstaltung haben.

Entsorgung

Versuchen Sie, wo möglich, Müll zu vermeiden. Das spart Geld und entlastet die Umwelt. Mülltrennung sollte selbstverständlich sein. Bieten Sie Möglichkeiten um Restmüll, Altpapier, Glas und Plastikmüll zu trennen.
Beziehen Sie Ihre Lebensmittel, wenn möglich, in Großgebinden. Das spart Geld und verringert den Müllberg.
Stellen Sie ausreichend Abfallbehälter auf, die regelmäßig geleert werden, so dass der Müll nicht im Gelände landet.

Vermeiden Sie, wann immer möglich, Lebensmittelabfälle:

  • Kalkulieren Sie die eingesetzten Lebensmittel realistisch und berücksichtigen dabei auch das Wetter am Tag der Veranstaltung.
  • Bieten Sie Kinder- und Seniorenportionen an.
  • Richten Sie eine Happy-Hour ein, in der Sie Ihre Gerichte günstiger verkaufen, wenn Sie absehen können, dass noch viel übrig bleibt.
  • Stellen Sie Mitnahme-Boxen (am besten aus recyclebarem Material) für übriggebliebene Speisen bereit und weisen Sie Ihre Kunden auf die Möglichkeit hin.
© Max Kleinen/unsplash.com
2021-06-15-Regionale Feste - Tipps für Betriebe

Spezielle Tipps für Veranstaltungen auf landwirtschaftlichen Betrieben

Sicherheit
Achten Sie darauf, dass

  • die Veranstaltung bei der zuständigen Ordnungsbehörde gemeldet ist
  • gesperrte Bereiche als diese klar gekennzeichnet und abgezäunt sind
  • geeignete Absperrungen bei den Tieren angebracht wurden
  • Fahrzeuge ggf. gegen ein Hinaufklettern gesichert sind
  • Bereiche für Kinder kindersicher gestaltet werden
  • Silos und Güllegruben entsprechend gesichert wurden
  • Gefahrenstoffe fachgerecht und unzugänglich verwahrt werden.

Gutes tun … und darüber sprechen

  • Mit kleinen Hinweisschildern können Sie auf die Herkunft Ihrer Speisen und deren Zutaten verweisen.
  • Rezeptblätter mit Bezugsquellen Ihrer Zutaten kommen bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern sehr gut an und Sie können dadurch evtl. langfristig neue Kunden für Ihre Produkte gewinnen.
  • Hofführungen und / oder Infotafeln zu Ihrer landwirtschaftlichen Arbeit nehmen Interessierte gerne an und zeigen ihnen eine Welt, die sie nicht (mehr) kennen.

 

Kontakt