Pflanze

© BBV
Grünland Mahd

Perspektiven schaffen für Grünland

DBV-Grünlandagenda vorgestellt – Alfred Enderle im Video

07.05.2021 |

Der Deutsche Bauernverband (DBV) hat seine Zukunftsagenda für das Grünland vorgestellt. Das Ziel: Nachhaltiges Wirtschaftsgrünland soll durch eine flächendeckende, tierbezogene und standortangepasste Bewirtschaftung erhalten und gesichert werden. Dazu müsse zum einen der Stellenwert des Wirtschaftsgrünlands als Grundlage einer regional ausgerichteten und flächengebundenen Tierhaltung berücksichtigt werden, zum anderen aber auch die Leistungen des Grünlands für Umwelt, Biodiversität und Kohlenstoff-Bindung. Dafür setzt der DBV sechs Ziele und 18 konkrete Maßnahmen und Forderungen auf.

Auch Grünland befinde sich inzwischen in einem Spannungsverhältnis zwischen bäuerlicher Einkommenssicherung und gesellschaftlichen Erwartungen für den Naturschutz: Über das Ordnungsrecht entscheidet der Gesetzgeber über die Ausgestaltung der wirtschaftlichen Nutzung. Eine ausgewogene Politik in Abstimmung mit den grünlandbewirtschaftenden Betrieben sei daher wichtig, um Bewirtschaftungsaufgaben aufgrund zu geringer Wertschöpfung und damit bspw. den Verlust einer grünlandspezifischen Biodiversität zu vermeiden. Grünlandbewirtschaftung und Grünlanderhalt gehen Hand in Hand und brauchen daher politisches Augenmaß.

Mit der Grünlandagenda will der DBV das Angebot unterbreiten, in einen gesamtgesellschaftlichen Austausch für eine nachhaltige landwirtschaftliche Grünlandnutzung in Deutschland zu treten.

 

Perspektiven schaffen für Grünland - Alfred Enderle im Video

Zu meiner Geschäftsstelle