Gremien

© BBV
Eine Gruppe von Rehen am Rand eines Waldes in Bayern

Arbeitsgemeinschaft der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer

Gremien im BBV

Dies reicht von der Vertretung der Interessen unserer Jagdgenossen bei der jagdpolitischen Debatte im Rahmen der Novelle des Bundesjagdgesetzes mit der Umsetzung des Urteils des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte zur Zwangsbejagung bis hin zu Fragen der Lebensraumverbesserung für Wildtiere.
 
Die Arbeitsgemeinschaft (ArGe) hat in der Diskussion um die Weiterentwicklung des forstlichen Gutachtens zum Zustand er Waldverjüngung die Einführung der revierweisen Aussagen als wertvolle Ergänzung erfolgreich durchgesetzt. Im Sinne der 700.000 bayerischen Waldbesitzer setzt sich die ArGe für die Berücksichtigung des im Waldgesetz für Bayern verankerten Grundsatzes „Wald vor Wild“ bei der Schalenwild-Abschussplanung ein. Die Durchführung eines Projektes zur Verbesserung der Schwarzwildbejagung durch Intensivierung der Zusammenarbeit aller Beteiligter oder die Erprobung neuer Jagdmethoden, wie zum Beispiel die Jagd mit Nachtzielgeräten, war nur durch den Einsatz der ArGe und seiner Mitglieder möglich. Auch die gemeinsam von Bauern-, Waldbesitzer- und Jagdverband und dem Landwirtschaftsministerium erarbeiteten Richtlinien zur Schwarzwildbejagung sind Ergebnis des Engagements der ArGe. Die in der ArGe erarbeiteten Positionen dienen als Arbeitsgrundlage für die verschiedenen Gremien des Bayerischen Bauernverbandes und bilden so eine wichtige Säule der berufsständischen Jagdpolitik.
 
Die ArGe setzt sich zusammen aus den Sprechern und stellvertretenden Sprechern der Arbeitsgemeinschaften der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer der Bezirke und deren Geschäftsführern sowie den Vertretern der Landwirtschaft und Jagd im Obersten Jagdbeirat des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Darüber hinaus ist ein Vertreter der Eigenjagdbesitzer und forstwirtschaftlichen Zusammenschlüsse Mitglied der ArGe. Vorsitzender ist Albert Robold, Sprecher der Oberpfalz. Die Geschäftsführung hat Johann Koch, Referent für Wald und Jagd des Bayerischen Bauernverbandes.

 

© BBV
Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Jagdgenossenschaften Albert Robold

Sprecher der Arbeitsgemeinschaft:
Albert Robold,
Sprecher der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer in der Oberpfalz

 

© BBV
Johann Koch, Referent für Wald und Jagd im Bayerischen Bauernverband

Geschäftsführer:
Johann Koch,
BBV-Referent für Wald und Jagd

 

Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

  • Johann Poller      - Sprecher Oberbayern
  • Franz Böhmer     - Sprecher Oberfranken
  • Michael Porzelt    - Stellvertretender Sprecher Oberfranken
  • Rudolf Groß         - Sprecher Mittelfranken
  • Alois Hartmann    - Sprecher Schwaben

Ständige Gäste

  • Ulrich Niederschweiberer     - Oberbayern

 


Zu meiner Geschäftsstelle