Termine und Seminare
Montag 26. Februar 2018
Regensburg | Hemau
Das ist Heimat
In einer globalisierten und immer komplexer [weiter...]
Montag 26. Februar 2018
Erlangen-Höchstadt | Gremsdorf
Das ist Heimat
In einer globalisierten und immer komplexer [weiter...]
Montag 26. Februar 2018
Kulmbach | Himmelkron | Gössenreuth
WBV Kulmbach-Stadtsteinach: Informationen rund um Wald und Holz (Gebietsversammlung)
 [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
11.05.2011 Agrarbericht

Trockenheit gebietet Zurückhaltung

Bauernverband zum Agrarbericht der Bundesregierung

Der Agrarbericht der Bundesregierung belegt, dass sich die wirtschaftliche Lage der landwirtschaftlichen Betriebe nach der Wirtschaftskrise 2008/2009 wieder etwas verbessert hat. Euphorisch können die Zahlen dennoch nicht stimmen, da die Erholung von einem äußerst niedrigen landwirtschaftlichen Einkommensniveau von rund 1.500 Euro Bruttomonatslohn für Familienarbeitskräfte eingesetzt hat.
© BBV
Zudem ist mehr als fraglich, ob die Bauern den wirtschaftlich positiven Trend in der Landwirtschaft, die der Agrarbericht rückwärtsblickend beschreibt, fortsetzen können. Die extreme Trockenheit in ganz Bayern und Deutschland ist mittlerweile für alle landwirtschaftlichen Kulturen äußerst besorgniserregend. Es ist mehr als fraglich, welche Ertragsniveaus der landwirtschaftlichen Kulturen für dieses Anbaujahr noch realistisch sind.

Dieses erneute Wetterextrem zeigt, welch wichtige Rolle die EU-Direktzahlungen für die Betriebe als Basisabsicherung nach wie vor spielen und spielen müssen. Dies betont der Bayerische Bauernverband angesichts laufender Diskussionen in Brüssel um die Weiterentwicklung der EU-Agrarpolitik nach 2013.

Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
Mehr zu unseren Themen
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern