Politik & Förderung

© Ah Fotobox - fotolia.com
Das Maximilianeum, Sitz des bayerischen Landtages, in München

Nach der Wahl: Für erfolgreiche Zukunft auf Höfen

BBV-Themenkatalog zur Koalitionsverhandlung nach Landtagswahl

25.10.2018 |

Diese zentralen Anliegen der bayerischen Bauernfamilien hat das BBV-Präsidium nun in seiner Sitzung am vergangenen Montag, 22. Oktober, in einem Katalog zusammengefasst. Er ist Grundlage für die politischen Gespräche rund um die Koalitionsverhandlungen zwischen der CSU und den Freien Wählern. Außerdem wird der Erhalt des eigenständigen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie der Vielfalt in der bayerischen Land- und Forstwirtschaft eingefordert. Um dieses Ziel zu erreichen sei in der bayerischen Agrarpolitik Sachlichkeit, Respekt und Praxisbezug nötig. Es brauche weniger Bürokratie, Vorab-Praxischecks, mehr Verlässlichkeit und keine nationalen Alleingänge.

Die Anliegen zu konkreten Themen sind in einem 11-Punkte-Katalog zusammengefasst:

  1. Wahrung des Eigentums
  2. Halbierung des Flächenentzugs in den nächsten fünf Jahren
  3. Praxistaugliche und leistbare Wirtschaftsbedingungen
  4. Tierhaltung und Tierschutz: Weiterentwicklung ohne Strukturbrüche
  5. Nachhaltiges Wirtschaften – ökonomisch, ökologisch und sozial
  6. Bäuerliche Familienbetriebe und ländliche Räume: Zukunftschancen schaffen
  7. EU-Agrarpolitik nach 2020: Nachbesserungen für starke, bäuerliche Familienbetriebe bei Vorschlägen der EU-Kommission
  8. Steuerpolitik und Sozialpolitik: bäuerlichen Familienbetrieben den Rücken stärken
  9. Ernährungs- und Verbraucherpolitik
  10. Bildung, Forschung und Wissenstransfer stärken
  11. Wald

 

Als Grundlage für den 11-Punkte-Katalog dienten die Wahlanliegen und die verschiedenen Positionspapiere des Bayerischen Bauernverbandes. Die detailierte Position lesen Sie an dieser Stelle.

 


Zu meiner Geschäftsstelle