Politik & Förderung

© BBV
Bauernpräsident Heidl und Generalsekretär Wimmer bei Ministerin Michaela Kaniber

Gespräch mit Ministerin Kaniber

Wichtige Themen und Glückwünsche zum Beginn der neuen Legislaturperiode

22.11.2018 |

Heidl gratulierte der Ministerin persönlich zu der verantwortungsvollen Aufgabe in der Staatsregierung. Ein zentrales Thema des gemeinsamen Gespräches war die Zukunft der der Ausgleichszulage. Diese ist mit unverrückbaren EU-Vorgaben verpflichtend ab 2019 neu aufzustellen. Dabei zeichnen sich Probleme ab, wie in Bayern künftig die Förderung innerhalb der von der EU gesetzten Regeln noch möglich ist. Heidl bat deshalb die Ministerin nochmals dringend, jetzt eine angemessene Mittelaufstockung für die künftige Ausgleichszulage auf den Weg zu bringen. Nur so ist spürbare Abmilderung zu erreichen, für die sich der Berufsstand bereits seit Mai einsetzt. Weiter sprachen Heidl, Kaniber und Wimmer über den vierte Weg bei der Ferkelkastration und die Turbulenzen zur Anbindehaltung seitens der Marktpartner der Milchbauern.

 

Landtagsausschüsse nehmen ihre Arbeit auf

Zum Beginn dieser Legislaturperiode entschied der Bayerische Landtag außerdem am vergangenen Dienstag, welche Fraktionen den Vorsitz in den unterschiedlichen Ausschüssen übernehmen. Der wichtige Haushaltsausschuss bleibt bei der CSU unter dem Vorsitz von Josef Zellmeir. Der Landwirtschaftsausschuss sowie der Ausschuss für Europa- und Bundesangelegenheiten gehen an die Freien Wähler, den Umweltausschuss übernehmen erneut die Grünen. Bauernpräsident Walter Heidl gratulierte Josef Zellmeier (Haushalt), Dr. Leopold Herz (Landwirtschaft) und Rosi Steinberger (Umwelt) sowie allen neuen Ausschussvorsitzenden: „Wir freuen uns auf eine konstruktive, sach- und zukunftsorientierte Zusammenarbeit zum Wohle unserer Bauernfamilien und zur Stärkung des ländlichen Raums“, so Heidl.

 


Zu meiner Geschäftsstelle