Landwirtschaft & Umwelt

© lc_chalkin - fotolia.com
Ein tropfender Wassertropfen.

EU-Onlineumfrage zum Gewässerschutz verlängert

Noch bis 12. März an Umfrage zur Wasserrichtlinie teilnehmen!

05.03.2019 |

Im Moment überprüft die EU-Kommission, wie wirksam die bisherigen Regelungen tatsächlich sind: Wasserrahmenrichtlinie und die damit zusammenhängenden Richtlinien und Verordnungen. Alle europäischen Bürger – also auch alle Landwirte – sind dazu aufgefordert, im Rahmen dieser Überprüfung an einer öffentlichen Konsultation (Fragebogen) teilzunehmen und ihre Meinung zum Gewässerschutz zu äußern. Hier finden Sie den Online-Fragebogen: https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/water-fitnesscheck-publicconsultation-2018?surveylanguage=de

Um an dieser Stelle weiterlesen zu können melden Sie sich bitte an!


Über diesen Artikel diskutieren

2 Kommentare

Gespeichert von georg.birnkamm… am/um So, 03/03/2019 - 20:39

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die Landwirte wissen, wie wichtig es ist, alle Gewässern, wie Seen, Flüße bis hin zu kleinen Weihern und Gräben zu verschonen. Bereits in allen Kindergärten und Schulen lernt man mit Wasser sparsam und umweltbewußt umzugehen. Ich meine, dass die Wasserqualität in unserem Land sehr gut ist, und ausreichend Vorschriften bestehen. Mein Vorschlag wäre, um Trinkwasser zu sparen, flächenddeckend Zisternen anzulegen. Überall wo Wasser zum waschen von Ställen und Maschinen gebraucht wird, würde Regenwasser aus Dachrinnen ausreichen. Auch für Bewässerungen könnte man diesbezüglich was machen. Würden Zisternen von staatlicher Seite gefördert, bin ich mir sicher, dass dies breiten Zuspruch erfahren würde. Wir sollten nicht darauf warten, bis uns der Klimawandel dazu zwingt.

mit freundlicehn Grüßen

Georg Birnkammer Lug 1 84149 Velden

Gespeichert von Tobias.Schulz@… am/um Mo, 03/04/2019 - 07:41

Sehr geehrter Herr Birnkammer,

vielen Dank für Ihren Kommentar und Ihren Vorschlag zur Einrichtung von Zisternen. Haben Sie bereits an der EU-Onlineumfrage teilgenommen? Hier können Sie auch nochmal Ihre Meinung und Ihre Idee an die richtigen Stellen bei der EU-Kommission einbringen.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Schulz
BBV-Kommunikationsteam

Zu meiner Geschäftsstelle