Land & Verband

© BBV
Zuschauer beobachten die neugierigen Rindvieher

Mitmachen beim bundesweiten „Tag des offenen Hofes“ am 13. und 14. Juni

Tore auf zum Verbraucherdialog

15.01.2020 |

Damit das Aktionswochenende am 13. und 14. Juni zu einem Medienereignis und zum Publikumsmagneten wird, müssen wir mit vielen Veranstaltungen – auch bei Ihnen vor Ort – für Aufsehen zu sorgen! Deshalb heißt das Ziel: mindestens eine Veranstaltung in jedem Kreisverband! Das bedeutet für Sie und für uns alle: Loslegen und Ideen für Aktionen entwickeln. Wir setzen dabei auf Ihre tatkräftige Unterstützung.

Der Tag des offenen Hofes“ bietet Ihnen großen Gestaltungsfreiraum, die ganze Bandbreite unserer bayerischen Land- und Forstwirtschaft zu präsentieren. Jeder und jede kann sich nach seinen und ihren Möglichkeiten beteiligen, eine Aktion an einem der beiden Tage planen, Veranstaltungen an beiden Tagen gestalten oder die Veranstaltung auf einzelne Stunden am Samstag oder Sonntag begrenzen. Lassen Sie sich von einer dieser Ideen inspirieren:

  • klassische Hoffeste auf Einzelbetrieben

  • kürzere, themenbezogene Führungen

  • Hoffeste mehrerer Betriebe in einem Ort (verschiedene Angebote)

  • Beteiligung an einem Dorffest

  • Aktionen auf Bauernmärkten (Landwirtschaft kommt in die Stadt)

  • Höfetour (Radtour vorbei an mehreren Höfen, Infos am Wegesrand)

  • Stalleinweihungen, Hofladeneröffnung

  • Kräuterwanderungen

 

Mit dem „Tag des offenen Hofes“ haben wir die Chance, Verbrauchern die Landwirtschaft näherzubringen, einen realistischen Einblick in unsere Arbeit zu geben und Irrtümer richtigzustellen. Offene Hoftore und ein freier Blick in die Ställe vermitteln Transparenz und Aufgeschlossenheit. Sie als Praktiker haben die Erfahrung und das Wissen, mit einfachen Worten zu erklären, wie Landwirtschaft funktioniert und wie wir Lebensmittel erzeugen.

Melden Sie sich jetzt einfach bei Ihrer BBV-Geschäftsstelle!

 


Zu meiner Geschäftsstelle