© BBV
In vielen Regionen Bayerns prägen Bauernhöfe im Nebenerwerb die Landschaft

Gut gerüstet für den Nebenerwerb

Bildungsangebote für Nebenerwerbslandwirte

03.01.2022 |

In der Landwirtschaft werden die Anforderungen immer komplexer und unübersichtlicher. Damit Sie den Überblick bewahren, bieten Ihnen das Bildungswerk des Bayerischen Bauernverbandes sowie das Haus der bayerischen Landwirtschaft in Herrsching Informations- und Weiterbildungsangebote mit einem besonderen Blick auf die speziellen Bedürfnisse der Nebenerwerbslandwirte an.

Online-Vortragsreihe für Nebenerwerbslandwirte im Januar und Februar 2022

Die Online-Vortragsreihe richtet sich speziell an Nebenerwerbsbetriebe und bietet einen kurzen Überblick über aktuelle Themen aus den Bereichen Steuern, Förderung im Rahmen der neuen EU-Agrarpolitik, Umsetzung der Düngeverordnung und einem Versicherungs-Check für Nebenerwerbsbetriebe. Die Teilnahme an der Online-Vortragsreihe ist kostenlos.


Montag, 17. Januar 2022, 19.00 bis 20.00 Uhr
Die Umsetzung der neuen Düngeverordnung: Worauf muss ich als Nebenerwerbslandwirt achten?
Referent: Andreas Puchner, BBV-Generalsekretariat München

Die neuen Regelungen zur Düngeverordnung 2020 stellen auch viele Nebenerwerbsbetriebe vor große Herausforderungen. Sie lernen die neuen gesetzlichen Änderungen im Bereich "Düngeverordnung" kennen und erhalten Informationen über die Düngebedarfsermittlung, die Aufzeichnungspflichten und wie die Vorgaben einzuhalten sind.

Anmeldung: https://www.bildung-beratung-bayern.de/?tid=909997


Montag, 24. Januar 2022, 19.00 bis 20.00 Uhr
Neue GAP ab 2023: Was bedeutet das für mich als Nebenerwerbslandwirt?
Referent: Stefan Meitinger, BBV-Generalsekretariat München

Zum 01.01.2023 wird die neue Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) in Kraft treten. Hier gibt es mit den sogenannten Eco-Schemes einen neuen Baustein, der einige Änderungen mit sich bringt. Auch sind die Grundanforderungen des bisherigen Cross Compliance und Greening in der sogenannten Konditionalität zusammengefasst. Bereits für Ihre Anbauplanung im Sommer/Herbst 2022 auf dem Feld ist es unerlässlich, sich rechtzeitig mit den Neuerungen zu beschäftigen. Es wurde auch Klarheit geschaffen, wer als aktiver Landwirt künftig die Unterstützung durch die GAP beantragen kann.

Anmeldung: https://www.bildung-beratung-bayern.de/?tid=910001

 

Montag, 31. Januar 2022, 19.00 bis 20.00 Uhr
Umsatzsteuerpauschalierung, Grundsteuer und Co: Neues aus dem Steuerrecht für Nebenerwerbslandwirte
Referent: Martin Bauer, Steuerreferent, BBV-Generalsekretariat München

Im Steuerrecht gibt es Änderungen, die auch die Nebenerwerbslandwirte betreffen. So hat der Bundestag beschlossen, den bisherigen Steuersatz bei der Umsatzsteuerpauschalierung von 10,7 ab 1. Januar 2022 auf 9,5 Prozent abzusenken. Darüber hinaus tritt in Bayern im Jahr 2025 das neue bayerische Grundsteuergesetz in Kraft. Was diese Neuregelungen für die Nebenerwerbslandwirte bedeuten und welche steuerpolitischen Diskussionen darüber hinaus noch auf politischer Ebene geführt werden, erfahren Sie in diesem Vortrag.

Anmeldung: https://www.bildung-beratung-bayern.de/?tid=910002

 

Montag, 7. Februar 2022, 19.00 bis 20.00 Uhr
Versicherungs-Check für Nebenerwerbsbetriebe

Referent: Martin Engelmayr, Geschäftsführer, BBV Service Versicherungen

Nebenerwerbslandwirte sind auf vielen Seiten gefordert, auf ihrem Betrieb, in ihrer Tätigkeit außerhalb der Landwirtschaft und in ihrer Familie. Bei der Risikovorsorge und -absicherung stellen sich daher viele Fragen. Welche Versicherungen Sie brauchen, um optimal in allen Lebensbereichen abgesichert zu sein und welche Aspekte Sie bei Ihren Entscheidungen unbedingt berücksichtigen sollten, erfahren Sie in diesem Vortrag.

Anmeldung: https://www.bildung-beratung-bayern.de/?tid=910003

 

Präsenz-Seminar für Nebenerwerbslandwirte am 18. und 19. März 2022 in Herrsching

Wer tiefer in die Themen einsteigen und sich mit Fachexperten und Berufskollegen austauschen möchte, kann ein zweitägiges Präsenz-Seminar für Nebenerwerbslandwirte im Haus der bayerischen Landwirtschaft in Herrsching belegen. Das Seminar findet am 18. und 19. März 2022 statt. Auf dem Programm stehen Themen wie das Sozialrecht für Nebenerwerbslandwirte oder die künftigen Fördermöglichkeiten im Rahmen der GAP ab 2023. Darüber hinaus werden betriebswirtschaftliche Fragestellungen und Analyseinstrumente aufgezeigt. Und es steht ein Notfall-Check für Ihren Betrieb auf der Agenda.

Für BBV-Mitglieder betragen die Kosten für dieses zweitägige Seminar inkl. Übernachtung und Vollpension 330,00 Euro.

Mehr Infos zur Anmeldung und zum Programm finden Sie im Flyer (Download unten) und unter https://www.hdbl-herrsching.de/seminare/gut-geruestet-fuer-den-nebenerwerb/.

 

Laden Sie hier den Seminar-Flyer "Hauptsache Nebenerwerb" herunter

Kontakt