Ernährung & Verbraucher

© Mike Fox/Unsplash
Schule-Kinderschürzen

Umsetzung „Schule fürs Leben“ auf gutem Weg

Landfrauen zum Bericht von Kultusminister Piazolo im Bildungsausschuss

23.01.2020 |

Heute hat der bayerische Kultusminister Prof. Michael Piazolo die Pläne für die Projektwochen zur Alltagskompetenz im Bildungsausschuss des Bayerischen Landtags vorgestellt. „Die Landfrauen im Bayerischen Bauernverband freuen sich darüber, dass das Konzept konkrete Formen annimmt und danken Minister Piazolo und seinem Haus, dass er sich dieses wichtigen Themas annimmt“, sagt Christine Singer, erste Stellvertretende Landesbäuerin.

Beim heutigen Bericht im Bildungsausschuss stellte Piazolo vor, dass das Konzept ab dem Schuljahr 2020/21 umgesetzt und sukzessive weiter ausgebaut werden soll. Dafür stünden zunächst mindestens 5 Mio. Euro zur Verfügung – bei Bedarf auch mehr, so der Kultusminister. „Wir sind gerne bereit, unsere Expertise einzubringen, denn die Themen der Land-, Hauswirtschaft und Ernährung liegen uns sehr am Herzen. Sie sollen einen Schwerpunkt bilden“, macht Singer deutlich. „Für die Schülerinnen und Schüler ist es eine wertvolle Ergänzung, wenn die Kompetenzen der Lehrerinnen und Lehrer mit der Fachexpertise aus der Praxis bereichert werden“, freut sich Singer.

Die Landfrauen im Bayerischen Bauernverband sind schon seit einiger Zeit mit verschiedenen Partnern aus der Land- und Hauswirtschaft zur gemeinsamen Ausgestaltung der Projektwochen im Gespräch. „Damit die ‚Schule fürs Leben‘ ein Erfolg wird, braucht es Partnerschaften. Gemeinsam können wir mehr erreichen als jeder für sich alleine“, sagt Singer. „Wir werden in den nächsten Wochen Qualifizierungsmöglichkeiten für interessierte Landwirte auf den Weg bringen. Die Abstimmungen dazu laufen bereits.“


Zu meiner Geschäftsstelle