Wald & Jagd

© Explorador - fotolia.com
Waldweg in Bayern

Forstwege bauen und instand halten – sichern Sie sich Ihren Kursplatz

Am 21. und 22. März an der Bayerischen Waldbauernschule

06.03.2019 |

Ein Forstweg ist wie die Tür eines Hauses: ohne ihn ist ein Zugang in den Wald nicht möglich. Forstwege sind unverzichtbar, wenn es um die Pflege und Bewirtschaftung unserer Wälder geht. Gerade bei Kalamitäten wie Borkenkäfer- oder Sturmschäden spielen Forstwege die zentrale Rolle für den Waldschutz. Deshalb liegt es im Interesse der Waldbesitzer, Mitarbeiter von Forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen, der Vorstände von Jagdgenossenschaften oder von waldgenossenschaftlichen Rechtlerverbänden, dass ihre Wälder ausreichend erschlossen sind und die Wege in einem ordentlichen Zustand gehalten werden.

Der Kurs beinhaltet:

  • Wegeinstandhaltungstechnik (Wegepflege)
  • Wegebautechnik
  • Zusammenarbeit der verschiedenen Interessensgruppen (Waldbesitzer, Landwirte, Jagdgenossen, Forstverwaltung, Ländliche Entwicklung, …)
  • Finanzielle Förderung bei Waldwege- / Rückewege-Neubau
  • Rechtliche Fragestellungen
  • Praxisvorführungen nehmen im Kurs einen wichtigen Schwerpunkt ein (zum Beispiel Vorführung Wegepflege-Geräte, Besichtigung Schotterwerk, etc.).

 

Kosten für Waldbesitzer: 77,80 Euro (inkl. Übernachtung, Verpflegung ohne Getränke sowie die gesetzliche Umsatzsteuer)

Kosten für sonstige Teilnehmer: 253,45 Euro (inkl. Übernachtung, Verpflegung ohne Getränke sowie die gesetzliche Umsatzsteuer).

Anmeldungen richten Sie bitte an poststelle@wbs.bayern.de
Sie können sich natürlich auch telefonisch anmelden unter 09441 6833-0.

Über das aktuelle Kursprogramm der Waldbauernschule können Sie sich jederzeit unter www.waldbauernschule.de informieren.

 


Zu meiner Geschäftsstelle