Pensionspferdehalter

© BBV
Pferde in Box

Aktuelle Informationen

Kein generelles Betretungsverbot, aber....

19.03.2020 |

Liebe Pensionspferdehalter/innen,

der Bayerische Bauernverband geht nach derzeitigem Wissenstand (Stand 19.03.2020) davon aus, dass es in Bayern aktuell kein Betretungsverbot für Pensionspferdebetriebe gibt. Allerdings dürfen Ihren Betrieb nur Pferdebesitzer/innen betreten, die für die Versorgung und Betreuung der Pferde notwendig sind.
Es sollen so wenig Menschen wie möglich Ihren Betrieb betreten und Begegnungen/Kontakte sollen vermieden werden.  
Reitunterricht kann aufgrund des Verbots des Betreibens von Sportplätzen aus unserer Sicht nicht mehr stattfinden.

Bitten Sie Ihre Kundschaft, möglichst wenig Zeit auf dem Betrieb zu verbringen und im Falle einer Erkrankung (Grippe, Erkältung..) keinesfalls auf den Betrieb zu kommen.
Zum Aushang füge ich noch einen Corona – Knigge bei.

Machen Sie sich Gedanken, wie Sie die Versorgung der Tiere aufrechterhalten können, falls Sie oder jemand Ihres Teams erkrankt. Weiterhin sollten Sie klären, wie Sie die Versorgung der Pferde von „Selbstversorgern“ oder „Teilversorgern“ sicherstellen, wenn die Besitzer/Reitbeteiligungen das zeitweise nicht übernehmen können.
Wichtig ist, dass die Versorgung und Betreuung aller bei Ihnen untergebrachten Tiere gewährleistet ist.

Wir werden Sie über grundlegende Änderungen informieren.


Mit freundlichen Grüßen

Petra Düring
Geschäftsführerin AK Pensionspferdehalter im BBV

Corona-Knigge


Zu meiner Geschäftsstelle