Themen
Termine und Seminare
Samstag 23. Juni 2018
Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim | Uehlfeld
Dorffest in Schornweisach
Die BBV-Landfrauengruppe, Ortsverband [weiter...]
Samstag 23. Juni 2018
Oberallgäu | Obersstdorf | Oytal
Tagesfahrt nach Oberstdorf ins Allgäu
Ortsrundfahrt mit dem Oberstdorfer Marktbähnle [weiter...]
Samstag 23. Juni 2018

Lehrfahrt der Landfrauen an den Walchensee
 [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite

Ähnliche Artikel

Seite weiterempfehlen Seite drucken Nach oben
1 1 2 3 4 5 6 7 8
Politik | 11.06.2018

Neue Probleme statt Vereinfachungen

In Brüssel hat EU-Agrarkommissar Phil Hogan Ende vergangener Woche seine Vorschläge für die EU-Agrarpolitik ab 2020 vorgestellt. Der Bayerische Bauernverband kritisiert insbesondere die geplanten Kürzungen bei Direktzahlungen. [weiter...]
Pressedienst | 30.05.2018

Land- und Forstwirtschaft gestaltet Zukunft!

München (bbv) – Bayerische Bauern bewirtschaften rund 3,12 Millionen Hektar Land. Zusammen mit forstwirtschaftlichen Flächen sind das 83 Prozent der Fläche des Freistaats. „Bayern ist ein landwirtschaftlich geprägtes Land“, sagt Georg Wimmer, BBV-Generalsekretär vor dem Weltbauerntag der UNESCO am 1. Juni. [weiter...]
Aktuelles KV NEA-UFF | 09.05.2018

Blütenmeer für Bienen und andere Insekten

Für Landwirte, Obstbauern und Gartenbesitzer sind sie unverzichtbar: Die Honigbienen, Wildbienen und andere Insekten haben eine wichtige Funktion bei der Bestäubung und tragen zur Artenvielfalt in der Natur bei. [weiter...]

Blütenmeer für Bienen und andere Insekten

Fachgruppe "Bienen, Insekten, Biodiversität" gegründet [weiter...]
Aktuelles KV Kulmbach | 03.05.2018

Vielfalt in Landwirtschaft erhalten und kleinere Betriebe stärken

In Oberfranken gibt es rund 6.000 Landwirte, die ihren Betrieb im Nebenerwerb bewirtschaften oder eine Einkommensalternative wie z. B. Direktvermarktung, Urlaub auf dem Bauernhof oder Kommunaldienste haben. „Es gibt für diese Betriebe viele Baustellen, die die Politik kräftig anpacken muss“, betonte Michael Bienlein, BBV-Sprecher der Nebenerwerbslandwirte, bei einem Gespräch mit der Vorsitzenden des Agrarausschusses Angelika Schorer (CSU) im Bayerischen Landtag. [weiter...]
Aktuelles aus Kronach | 03.05.2018

Vielfalt in Landwirtschaft erhalten und kleinere Betriebe stärken

In Oberfranken gibt es rund 6.000 Landwirte, die ihren Betrieb im Nebenerwerb bewirtschaften oder eine Einkommensalternative wie z. B. Direktvermarktung, Urlaub auf dem Bauernhof oder Kommunaldienste haben. „Es gibt für diese Betriebe viele Baustellen, die die Politik kräftig anpacken muss“, betonte Michael Bienlein, BBV-Sprecher der Nebenerwerbslandwirte, bei einem Gespräch mit der Vorsitzenden des Agrarausschusses Angelika Schorer (CSU) im Bayerischen Landtag. [weiter...]
Aktuelles KV Bayreuth | 03.05.2018

Vielfalt in Landwirtschaft erhalten und kleinere Betriebe stärken

In Oberfranken gibt es rund 6.000 Landwirte, die ihren Betrieb im Nebenerwerb bewirtschaften oder eine Einkommensalternative wie z. B. Direktvermarktung, Urlaub auf dem Bauernhof oder Kommunaldienste haben. „Es gibt für diese Betriebe viele Baustellen, die die Politik kräftig anpacken muss“, betonte Michael Bienlein, BBV-Sprecher der Nebenerwerbslandwirte, bei einem Gespräch mit der Vorsitzenden des Agrarausschusses Angelika Schorer (CSU) im Bayerischen Landtag. [weiter...]
Aktuelles KV Coburg | 03.05.2018

Vielfalt in Landwirtschaft erhalten und kleinere Betriebe stärken

In Oberfranken gibt es rund 6.000 Landwirte, die ihren Betrieb im Nebenerwerb bewirtschaften oder eine Einkommensalternative wie z. B. Direktvermarktung, Urlaub auf dem Bauernhof oder Kommunaldienste haben. „Es gibt für diese Betriebe viele Baustellen, die die Politik kräftig anpacken muss“, betonte Michael Bienlein, BBV-Sprecher der Nebenerwerbslandwirte, bei einem Gespräch mit der Vorsitzenden des Agrarausschusses Angelika Schorer (CSU) im Bayerischen Landtag. [weiter...]

Vielfalt in Landwirtschaft erhalten und kleinere Betriebe stärken

Im Landkreis Lichtenfels gibt es rund 700 Landwirte, die ihren Betrieb im Nebenerwerb bewirtschaften oder eine Einkommensalternative wie z. B. Direktvermarktung, Urlaub auf dem Bauernhof oder Kommunaldienste haben. „Es gibt für diese Betriebe viele Baustellen, die die Politik kräftig anpacken muss“, betonte Michael Bienlein, BBV-Sprecher der Nebenerwerbslandwirte, bei einem Gespräch mit der Vorsitzenden des Agrarausschusses Angelika Schorer (CSU) im Bayerischen Landtag. [weiter...]
Politik | 27.04.2018

Vielfalt erhalten und stärken

Mehr als die Hälfte der Landwirte in Bayern bewirtschaften ihren Betrieb im Nebenerwerb oder haben Einkommensalternativen wie Direktvermarktung, Urlaub auf dem Bauernhof oder Kommunaldienste. Mehr Unterstützung forderte jetzt der Landesfachausschuss für Nebenerwerbslandwirtschaft im bayerischen Landtag ein. [weiter...]
Seite weiterempfehlen Seite drucken Nach oben
1 1 2 3 4 5 6 7 8
Zur Homeseite
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern