Termine und Seminare
Dienstag 22. Mai 2018
| Garmisch-Partenkirchen
1-Tageslehrfahrt nach Garmisch-Partenkirchen
 [weiter...]
Dienstag 22. Mai 2018
Ansbach | Ansbach
Hofgarten Ansbach-ein barockes Juwel
Der Besucher wird über die 500-jährige [weiter...]
Dienstag 22. Mai 2018
Bamberg | Bamberg
Genießen mit heimischen Spargel - Kochkurs
Rund um den heimischen Spargel werden neben den [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
02.07.2013 Pressemitteilung

Engpass überwunden

Bayerische Bauern können wieder reichhaltiges Angebot an frischem Gemüse anbieten

München (bbv) – Niedrige Temperaturen, starke Niederschläge und das Hochwasser hatten den bayerischen Gemüsebauern in den vergangenen Monaten stark zugesetzt. Zum Teil konnten die Arbeiten auf den Gemüsefeldern nicht erledigt werden, die Gemüseernte kam zeitweise zum Erliegen.
Bayerische Bauern können wieder reichhaltiges Angebot an frischem Gemüse anbieten .
© BBV
„Doch der Engpass ist inzwischen überwunden“, sagt Michael Brückner, Vorsitzender des BBV-Arbeitskreises Sonderkulturen und des Gemüse-erzeugerverbandes Knoblauchsland. Auf den Feldern des Gemüseanbaugebietes im Städtedreieck zwischen Nürnberg, Fürth und Erlangen sprießt wieder frisches Grün und eine Vielzahl verschiedener Gemüsearten ist zu sehen. „Der Saisonverlauf hat sich wieder normalisiert“, sagt Brückner. So können derzeit Gurken, Tomaten, Brokkoli, Blumenkohl, Kohlrabi, Rettich, Radieschen und Gelbe Rüben frisch angeboten werden. Die Spargelsaison ist zwar inzwischen zu Ende gegangen, doch jetzt werden bereits die ersten Partien Lauch geerntet. „Die Verbraucher können sich so nicht nur über ein breites Angebot von Gemüse aus Bayern freuen, sondern auch über Preise, die wieder auf einem normalen Niveau angelangt sind.“
 
Das Knoblauchsland im Städtedreieck zwischen Nürnberg, Fürth und Erlangen ist mit einer Fläche von etwa 1.000 Hektar das größte Anbaugebiet für Frischgemüse in Bayern. Etwa 190 landwirtschaftliche und gärtnerische Betriebe bewirtschaften im Knoblauchsland eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 2.100 Hektar, davon sind 1.000 Hektar reine Gemüsebaufläche. Hauptkulturen sind Salat, Kraut, Lauch, Sellerie, Spargel, Rettich, Gurken und Tomaten sowie viele seltene oder für Bayern untypische Gemüsesorten wie zum Beispiel Artischocken und Melonen.

Thematisch ähnliche Artikel:
Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
string(9) "tag_cloud" string(11) "bbv_vor_ort"
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern
string(0) ""