Termine und Seminare
Samstag 19. Mai 2018
Neuburg-Schrobenhausen | Köngismoos
Kunstvolle Flechtfrisuren
Die Kunst des Haareflechtens ist nicht nur in der [weiter...]
Samstag 19. Mai 2018
Neuburg-Schrobenhausen | Köngismoos
Make-up Best Ager 40 +
Dieser Kurs für „Best Agers“ richtet sich an [weiter...]
Samstag 19. Mai 2018
Dingolfing-Landau | Dingolfing
AK Photovoltaik - Vorführung Photovoltaikanlagenreinigung
Es beteiligen sich 10 Firmen mit [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
23.10.2015 Pressemitteilung

Gemeinsam Umwelt und Wirtschaft stärken

Bauernverband unterstützt Umweltpakt zwischen Staatsregierung und Wirtschaft

Am Freitag haben Vertreter der Bayerischen Staatsregierung und der Spitzenverbände der bayerischen Wirtschaft den neuen Umweltpakt für die nächsten fünf Jahre unterzeichnet. „Als Mitglied der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft nehmen wir als Bauernverband an diesem Umweltpakt teil“, erklärt Alfred Enderle, Umweltpräsident im Bayerischen Bauernverband.
Die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf und Präsident Alfred Enderle bei der Unterzeichnung des Umweltpaktes.
© BBV
Die rund 110.000 bäuerlichen Familienbetriebe in Bayern erbringen über Agrarumweltprogramme  freiwillig besondere und vielfältige Umweltleistungen. So wurden in diesem Jahr zum Beispiel auf der Fläche von rund 12.000 Fußballfeldern zusätzliche Blühflächen für Bienen und Wildtiere geschaffen oder Gewässer- und Wasserschutzmaßnahmen auf der Fläche von etwa 120.000 Fußballfeldern etabliert.
 
„Gerade angesichts des kooperativen Charakters unterstützt der Bauernverband den Umweltpakt zwischen Staatsregierung und Wirtschaft“, sagt Enderle. Der Bauernverband setzt jetzt darauf, dass Projektpartner wie zum Beispiel das bayerische Umweltministerium jetzt die im Umweltpakt vereinbarten Grundsätze zu Verwaltungsvereinfachungen auch umsetzen. „Heute ist klar, dass Ökologie und Ökonomie keine Gegensätze sind, sondern gemeinsam zur Sicherung von Arbeitsplätzen und Wohlstand in einer intakten Umwelt beitragen“, heißt es im Umweltpakt. Daran werde sich das Umweltministerium messen lassen müssen: Durch das Motto des neuen Umweltpaktes „Gemeinsam Umwelt und Wirtschaft stärken“ müsse neben der Ökologie und sozialen Aspekten auch die ökonomische Nachhaltigkeit eine Leitlinie der Landespolitik sein, um die Zukunft der bäuerlichen Betriebe in Bayern zu sichern.
 
Die bayerische Land- und Forstwirtschaft steht mit dem vor- und nachgelagerten Bereich für eine Wertschöpfungskette mit über 830.000 Arbeitsplätzen. Sie ist damit eine der tragenden Säulen der bayerischen Wirtschaft. Die Land- und Forstwirtschaft sichert die Vitalität der ländlichen Räume, die nachhaltige Arbeit der bayerischen Bäuerinnen und Bauern leistet einen großen Beitrag für den Erhalt der lebenswerten Kulturlandschaft in allen Regionen Bayerns. 

Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
string(9) "tag_cloud" string(11) "bbv_vor_ort"
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern
string(0) ""